/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Maxi Schafroth – fasziniert und faszinierend

Kreuzlingen – Er ist auf einem Allgäuer Bauernhof aufgewachsen, sah die Münchner Bankentempel von innen – und hat sich dennoch, oder gerade deshalb, für die Kabarett-Bühne entschieden: Maxi Schafroth bringt am Sonntag, 14. Februar sein zweites Programm «Faszination Bayern» in die Campus-Aula in Kreuzlingen.

Sein Geist ist vif, seine Sprache schnell und seine Locken so zwirblig wie das gesamte Programm. Maxi Schafroth schafft den Spagat zwischen Provinz, grünen Wiesen, Bauernhof und Kuhmist und dem kühlen Ambiente stählern-gläserner Finanztempel und Hipster-Häppchen mühelos. Aus seinem biographischen Cross-Over macht der Preisträger des Prix Panthéon umwerfendes Kabarett, umwerfend witziges und umwerfend dichtes.

Maxi Schafroth. (Bild: zvg)

Maxi Schafroth. (Bild: zvg)

Und auch akustisch bringt der fast zweistündige Abend Interessantes und Herausforderndes mit sich. Neben dem schnarrenden Charme seines Allgäuer Akzents begleitet ein Freund aus Jugend-Zeiten Maxi Schafroths Programm auf seiner Gitarre: Markus Schalk verdichtet mit variablem «Ambient-Sound» das Kopfkino zum grandiosen Erlebnis. Da wird die kindliche Traktorfahrt so lebendig wie der steife Abend bei Silke und Jörn. Unvergesslich.

lle weiteren Informationen zum Festival auf www.kik-kreuzlingen.ch. Der Vorverkauf erfolgt über Kreuzlingen Tourismus, 071 672 38 40, sowie über www.starticket.ch.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.