/// Rubrik: Kultur

Königin Hortense und die Mächtigen Europas

Salenstein – Im Rahmen der Vortragsreihe «Arenenberger Entdeckungen – Geschichte und Geschichten zur Bodenseeregion» lädt das Napoleonmuseum Thurgau am Donnerstag, 25. Februar, um 19 Uhr zum Vortrag «Nach dem Wiener Kongress: Konstanz, der Thurgau und das Grossherzogtum Baden um 1816».

Februar 1816: Ihrem Wunsch entsprechend lebt Königin Hortense, die Erbin Napoleons I., nach ihrer Vertreibung aus Frankreich in Konstanz. Gleich nach ihrer Ankunft knüpft die Monarchin jede Menge gesellschaftliche und politische Kontakte. Sie bereitet sich darauf vor, für längere Zeit im Grossherzogtum Baden zu bleiben. Standesgemäss benötigt sie nebst ihrem Palais in der Bischofsstadt auch mindestens einen Landsitz. Den sucht und findet sie auf dem Arenenberg im nahen Thurgau. Eigentlich verläuft alles nach Plan, aber die Mächtigen Europas sehen ihre Niederlassung am Bodensee nicht gerne: Der österreichische Kaiser, der König von Frankreich, der Grossherzog von Baden und nicht zuletzt die Tagsatzung der Eidgenossenschaft opponieren massiv gegen die Bonapartes. Einzig der König von Bayern lässt sich nicht beeindrucken und bietet der Verfolgten Asyl auf seinem Staatsgebiet an.

Die Marktstätte Konstanz im Jahr 1817. Foto Napoleonmuseum Thurgau. (Bild: zvg)

Die Marktstätte Konstanz im Jahr 1817. Foto Napoleonmuseum Thurgau. (Bild: zvg)

Am Donnerstag, 25. Februar, spricht Museumsdirektor Dominik Gügel über die Zeit nach dem Wiener Kongress. Der Eintritt für den Vortrag im Cinema des Napoleonmuseums Thurgau auf dem Arenenberg beträgt sieben Franken, darin inbegriffen ist ein Apéro. Reservationen sind an die Mailadresse reservation.nap@tg.ch möglich, weitere Informationen unter www.napoleonmuseum.ch.

Im Rahmen der Vortragsreihe «Arenenberger Entdeckungen – Geschichte und Geschichten zur Bodenseeregion» sind folgende weitere Veranstaltungen geplant:

  • Donnerstag, 12. Mai, 19 Uhr: Ein Garten für Hortense – die Geschichte der Arenenberger Gärten vom Mittelalter bis heute. Vortrag von Dominik Gügel im Cinema im Prinzenflügel von Schloss Arenenberg.
  • Donnerstag, 29. September, 19 Uhr: Unbeschwerte Kindheit. Louis Napoleon und seine Konstanzer Spielgefährten. Vortrag von Christina Egli im Cinema im Prinzenflügel von Schloss Arenenberg.
  • Donnerstag, 3. November, 19 Uhr: Das gesellschaftliche Leben der Königin Hortense in Konstanz und ihre Verbindungen zu den Familien Macaire und Herosé. Vortrag von Dominik Gügel im Cinema im Prinzenflügel von Schloss Arenenberg.
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.