/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Drogen kamen per Post

Konstanz – Wegen illegalen Drogenhandels müssen sich zwei Männer im Alter von 23 und 28 Jahren und eine 32-jährige Frau verantworten, die bereits am 24. Dezember 2015 in Konstanz vorläufig festgenommen wurden.

Amphetamin wird häufig geschnupft. (Symbolbild: tm)

Amphetamin wird häufig geschnupft. (Symbolbild: tm)

Der 28-Jährige dürfte sich zumindest seit Mitte 2015 Drogen unterschiedlichster Art beschafft haben und liess sie sich unter einem Pseudonym per Paket nach Konstanz liefern. In seiner Wohnung streckte und verpackte er die Betäubungsmittel und verkaufte sie nach den bisherigen Ermittlungen gemeinsam mit den beiden anderen Tatverdächtigen gewinnbringend in der Drogenszene. Bei einer erneuten Drogenlieferung an Heiligabend nahmen die Ermittler der Kriminalpolizei das Trio fest und konnten in einem sichergestellten Paket und bei anschliessenden Wohnungsdurchsuchungen rund zwei Kilogramm Amphetamin, über 200 LSD-Trips, rund 1000 XTC-Pillen und Kleinmengen Cannabis im Verkaufswert von mehreren zehntausend Euro sicherstellen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz, hat das zuständige Amtsgericht am ersten Weihnachtsfeiertag gegen die beiden Männer Haftbefehl erlassen, während die Frau aufgrund fehlender Haftgründe auf freiem Fuss verblieben ist.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.