/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Politisches Kabarett im Zeichen der Liebe

Kreuzlingen – Das 13. KIK-Festival in Kreuzlingen geht in die dritte Woche, erhöht die Kadenz und bringt ganz grosses Kabarett in die Stadt am See. Sind die Vorstellungen von Sebastian Krämer und dem Duo Luna-tic bereits ausverkauft, sind für den grandiosen Abend mit Hagen Rether noch Plätze im Dreispitz zu ergattern.

Hagen Rether. (Bild: zvg)

Hagen Rether. (Bild: zvg)

Grosse Themen und eine unnachahmlich lockere Art, sich auf sie einzulassen – das erleben die Besucherinnen und Besucher am kommenden Donnerstag, 25. Februar, wenn sie sich zu Hagen Rether in den Dreispitz in Kreuzlingen aufmachen. Der Kabarett-Grossmeister schafft es in seinem Programm «Liebe» – wie es seit mehr als zehn Jahren heisst, aber eigentlich immer wieder neues Material enthält – mit Leichtigkeit, das Leben abzuhandeln und wirklich relevante Fragen aufzuwerfen. Wissen Sie beispielsweise, wie viel Energie, die in die Rinderzucht gesteckt wird, letztlich wieder auf Ihrem Teller landet? Nein? Sehen Sie, genau darum ist es wichtig, dass man sich der Satire nicht verschliesst.

Hagen Rether gehört zu den Grossen der Kabarett-Szene in Deutschland und wurde für sein Wirken schon mehrfach ausgezeichnet, mit praktisch allen grossen Preisen wie Prix Pantheon, Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis oder dem Schweizer Kabarettpreis «Cornichon». Auch in Kreuzlingen wird er mit Sicherheit wieder preisverdächtig präzise aufklären über die Gesellschaft, in der Heuchelei und Angstmacherei viel zu viel Platz einnehmen. Zu wenig Platz hat es leider für diejenigen, die für die beiden Veranstaltungen an den Folgetagen noch keine Tickets gekauft haben.

Die Gastspiele von Sebastian Krämer mit seinem Programm «Lieder wider besseres Wissen» sowie jenes des Duo Luna-tic mit «On Air», die am Freitag und Samstag im Theater an der Grenze über die Bühne gehen, sind ausverkauft. Alle weiteren Informationen zum Festival auf www.kik-kreuzlingen.ch.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.