/// Rubrik: Region | Topaktuell

Pegida-Aufmarsch fiel flach

Frauenfeld – Trotz Absage der Pegida-Demonstration war die Kantonspolizei Thurgau heute auf Sicherheit gegangen und hatte ihre Präsenz in der Stadt Frauenfeld erhöht. Weder Rechtsextreme noch Gegendemonstranten liessen sich blicken. (Kapo TG/sb)

Pegida Schweiz und die Juso Thurgau wollten am Samstag in Frauenfeld Kundgebungen durchführen. Nachdem die Stadt Frauenfeld keine Bewilligungen erteilt hatte, erklärten beide Organisationen, dass sie keine unbewilligte Kundgebung durchführen würden und sagten diese ab. Auch weil die Absagen kurzfristig erfolgten, war nicht auszuschliessen, dass doch Personen aus beiden Lagern nach Frauenfeld kommen würden. Die Kantonspolizei Thurgau zeigte deshalb in der Stadt eine erhöhte Präsenz. Menschenansammlungen in diesem Zusammenhang wurden keine registriert.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.