/// Rubrik: Kultur

Benefiz fürs Scala Kino

Konstanz – Am Sonntag, 13. März, gibt es nach der Vorstellung «Der zerbrochne Krug», die um 18 Uhr im Stadttheater beginnt, ein musikalisches Zusatzprogramm gegen 20 Uhr im Foyer Stadttheater – ein Benefiz-Liederabend zugunsten der Scala-Initiative.

Szenenfoto aus "Der zerbrochne Krug". (Bild: zvg)

Szenenfoto aus «Der zerbrochne Krug». (Bild: zvg)

Ein Krug ist in die Brüche gegangen. In Scherben liegt aber nicht nur das wertvolle Tongefäß, sondern auch die Verlobung von Eve und Ruprecht. Die schöne heile Welt in Kleists Lustspiel bekommt Risse. Gebrechlich eingerichtet ist die Welt; gebrechlich eingerichtet in ihr der Mensch. Regisseur Michael von zur Mühlen setzt sich in seiner Arbeit intensiv mit der Sprachgewalt Kleists und der Entstehungszeit seines Lustspiels auseinander. Einer Zeit, die geprägt war von einer scheinbar alternativlosen Politik der Restauration, einem Rückzug des Bürgertums ins biedermeierliche «Schöner Wohnen» und einem Autor, der sich weigerte, seinen Platz in dieser Gesellschaft einzunehmen. Die Inszenierung hinterfragt kritisch die Rezeptionsgeschichte des Klassikers, den Inhalt einer deutschen Leitkultur und stellt die Frage nach dem Heute. Ein Fest und eine Huldigung an die deutsche Sprache.

Musikalische Zugabe
nach der Vorstellung des Zerbrochnen Krugs am 13. März kommen sich Germania und Marianne ein bisschen näher. «Des audiences au clair de lune» – Ein französischer Liederabend mit Olivia Stahn und stefanpaul, erwartet die Zuhörer. Heinrich von Kleist trifft auf Napoleon, Arlecchino trifft auf Schmetterlinge, Pierrot einen Colibri, Colombine einen Frosch auf einem Brunnen, der auch mal ein gewichtiges Wort sprechen möchte, aber stattdessen nächtlichen Besuch von allerlei Insekten bekommt, die sich auf seiner langen Zunge zur Ruhe betten, umschwirrt von Glühwürmchen. Ein englischer Gast ist auch dabei …
Es erklingen Lieder und Klaviermusik von Gabriel Fauré, Ernest Chausson, Claude Debussy, Eric Satie, Kurt Weill und Frank Bridge.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.