/// Rubrik: Sport | Topaktuell

«Im Wasser bin ich zuhause»

Schwimmen – Die Schwimmerin Lara Grüter aus Altnau ist an der Spitze in der Schweiz angekommen. An den Schweizermeisterschaften in Zürich vor zwei Wochen schwamm sie viermal in den A-Finals mit und platzierte sich damit jeweils unter den acht Besten der Schweiz.

Lara Grüter. (Bild: zvg)

Lara Grüter. (Bild: zvg)

Es gibt nicht viele Tage im Jahr, an denen Lara nicht im Wasser ist; ironischerweise am ehesten noch im August nach der Schwimmsaison wenn die Normalbürger sich im Hörnli oder im See tummeln. Nach den Abendtrainings ist sie selten vor 21 Uhr zuhause und kaum sind die Haare richtig getrocknet trifft man Lara schon wieder am nächsten Morgen um 7 Uhr im Schwimmbad Egelsee für die Morgensession an. Dazwischen besucht die sympathische 18-jährige die PMS in Kreuzlingen, vorher war sie für drei Jahre in der Sportschule NET.

Über 500 Trainingseinheiten, weit über 1000 Stunden im Wasser und ca. 2000 Schwimmkilometer im Jahr, dazu noch viele Einheiten Athletik- und Krafttraining, da bleibt nicht viel Freizeit übrig. Natürlich braucht es auch manchmal Überwindung ins Training zu gehen, die Freude am Sport und das Verlangen nach Wasser überwiegen bei Grüter aber deutlich.

Die Erfolge, die Trainingslager im Ausland und die tollen Erlebnisse auch an internationalen Wettkämpfen, entschädigen für die vielen Trainingsstunden.

Laras Ziel ist das Nationalkader. (Bild: zvg)

Laras Ziel ist das Nationalkader. (Bild: zvg)

Nominiert für Sportlerwahl
Lara ist mehrfache Clubmeisterin beim SCK, hält viele Clubrekorde und hat schon mehrere Medaillen an Schweizernachwuchsmeisterschaften gewonnen. Sie ist nominiert für die Sportlerwahl in Kreuzlingen im April. Lara gehört schon seit langem dem Ostschweizerischen Kader an, das nächste grosse Ziel ist der Sprung ins Nationalkader der Schweiz.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.