/// Rubrik: Leserbriefe

Gesunder Menschenverstand?

Leserbrief – Am 10. April finden die Grossratswahlen im Kanton Thurgau statt. Selbstverständlich ist es im Interesse eines jeden Bürgers, dass kompetente und tatkräftige Personen den Grossrat vertreten. (H. Merz, Kreuzlingen)

Ich zweifle jedoch hin und wieder am gesunden Menschenverstand der Parteiführungen und ihren Mitgliedern, wenn ich bemerke, mit welch leichter Hand viel Geld für die Werbung ihrer Kandidaten und Kandidatinnen ausgegeben wird. Dabei denke ich in erster Linie an die Ausgaben, welche in die Plakatwerbung investiert wird.

Da kann ich eigentlich nur den Kopf schütteln. Nicht nur, dass manch ein Verkehrsteilnehmer von den Plakaten an der Strasse vom Verkehr abgelenkt wird sondern auch der Umstand, dass manchmal ganze Plakatwälder in unsere schöne Umgebung eingepflanzt werden, stösst bei mir sauer auf. Ist man ehrlich, so nimmt man die Werbebotschaften auf den Schildern an der Strasse und in den Wiesen bei der Vorbeifahrt mit dem Auto gar nicht richtig wahr. Man sieht eine Anzahl von Konterfeis und wenn man langsam genug fährt (und damit vielleicht den übrigen Verkehr zusätzlich behindert und damit gefährdet), kann man vielleicht auch noch die dazugehörenden Namen lesen.

Doch geben die Plakate überhaupt keine Informationen darüber, ob die jeweiligen Personen überhaupt für ein zukünftiges Amt in einer Kantonsvertretung fähig sind. Diesbezüglich sind die Darstellungen der Kandidaten und Kandidatinnen in den Publikationsorganen bei Weitem aussagekräftiger. Was die Kosten für eine solche Plakatwerbung betreffen, so muss ich wohl davon ausgehen, dass künftig gewählte Parteimitglieder wohl auch sonst nicht gross auf irgendwelche Sparmassnahmen schauen. Und das dann leider auch als Vertreter des Volkes. Auch wenn sie vielleicht noch mit irgendwelchen Parolen oder Slogans Hoffnung schüren wollen. Irgendwie lässt sich das alles nicht mit einem gesunden Menschenverstand vereinbaren, den man eigentlich von VolksvertreterInnen erwartet.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.