/// Rubrik: Leserbriefe

Raddampfer

Leserbrief – Seit über zwei Jahren gehöre ich begeistert dem Verein Pro Dampfer Untersee und Rhein an. (Ruedi Kreis, Kantonsratskandidat Ermatingen)

Es soll ein Raddampfer von einem Verein, respektive einer AG, geplant, finanziert und gebaut werden. Der Verein beabsichtigt dieses Schiff der Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein zur Verfügung zu stellen. Das heisst die URh darf das neue Schiff benutzen und kann so ein altes Fahrgastschiff ersetzen. Da die Kantone bereits jährlich grosse Beträge an den Betrieb der URh leisten ist das neue Schiff ein grosser Glücksfall. Ein Raddampfer, der übrigens bei Niedrigwasser viel länger eingesetzt werden kann, wird eine grosse Tourismusattraktion.

Ich denke die Anziehungskraft ist viel grösser als ein teurer Aussichtsturm auf dem Seerücken. Einfach gesagt der Raddampfer ist für Schwimmer und Schlauchboottouristen viel weniger gefährlich als ein Schiff mit Schrauben und Sog. Übrigens die Antriebsschaufeln werden super verschalt sein. Auf was für ein Schiff begeben wir uns als Touristen am Genfer-, Neuenburger- oder Vierwaldstättersee? Auf einen Raddampfer, wir wollen Nostalgie fühlen und erfahren. Also ist mit dem Raddampfer Nachhaltigkeit garantiert. Weiter sichert das Schiff Arbeitsplätze ohne zusätzliche grosse finanzielle Beiträge der Kantone. Machen doch auch Sie mit beim Verein pro Dampfer (http://www.prodampfer.ch). Dies aus Liebe zu unserer Seeregion.

Share Button

One thought on “Raddampfer

  1. Bruno Neidhart

    Die Zeit der Raddampfer ist abgelaufen. Wo noch einer existierte, war es richtig, sie betriebstüchtig zu erhalten. Das genügt, um ihre frühere Existenz zu zeigen. Alles andere ist technischer Nostalgiekitsch. Noch weniger hat es mit „Nachhaltigkeit“ zu tun.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Bruno Neidhart Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.