/// Rubrik: Region | Topaktuell

Bankdirektor macht Rollentausch

Kreuzlingen – Rollentausch in der Manege – das Gastspiel des Schweizer Nationalcircus‘ Knie in Kreuzlingen begann am Montagabend, 11. April, eher aussergewöhnlich. Josef Maier, Bankleiter der Raiffeisenbank Tägerwilen, lud ein und begrüsste seine Kundschaft persönlich aus wichtigem Grund: Seine Bank feiert das 80-jährige Bestehen.

Die Abendvorstellungen vom 11. und 12. April waren für über 4000 Kundinnen und Kunden der Raiffeisenbank Tägerwilen reserviert. Sie kamen in den Genuss einer Weltreise der Sinne mit 45 Künstlern aus sieben Nationen, darunter der als weltbester Clown bezeichnete David Larible aus Italien, atemberaubende Akrobaten oder faszinierende Tiernummern.

Bankdirektor Maier. (Bild: zvg)

Bankdirektor Maier. (Bild: zvg)

Lächeln hingezaubert
Das Programm unter dem Motto «Smile» (Lächeln) und das Datum der Jubiläums-Zirkusvorstellungen hätten passender kaum sein können: Sowohl die zirzensischen Höchstleistungen als auch die Geschichte der 80-jährigen Bank boten Grund zur Freude. Manch eine Zirkusnummer oder Äusserung von Bankleiter Josef Maier zauberte im Publikum ein Lächeln in die Gesichter. Maier erinnerte in seinem Rückblick, dass am 18. April 1936 – also ziemlich genau vor 80 Jahren – die Geburtsstunde der heute grössten Raiffeisenbank der Schweiz schlug.

Menschen helfen Menschen
Im Restaurant Steinbock in Tägerwilen seien 19 Männer zusammen gekommen, um den Raiffeisengedanken im Dorf zu verwirklichen: «Menschen helfen Menschen.» Der Erfolg werde heute dementsprechend gemeinsam gefeiert. Das damalige Geschehen in der Schweiz, Europa und in der Welt habe viele Ähnlichkeiten mit der heutigen Situation gezeigt: Auch damals hätten in Europa Spannungen geherrscht, die Weltwirtschaftskrise habe ihren Tiefpunkt durchschritten gehabt, in der Schweiz habe der Wirtschaftsmotor gestottert und der Franken sei abgewertet worden. Der erste Geschäftsabschluss sei dann deutlich bescheidener gewesen als die heutige   Bankentwicklung: Waren es 1936 31 Mitglieder und eine Bilanzsumme von gut 27‘000 Franken, sind es dieses Jahr rund 11‘000 Mitglieder und bald eine Bilanzsumme von 2 Milliarden Franken.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.