/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Nach Selbstunfall Auto stehengelassen

Kreuzlingen – Ein alkoholisierter Autofahrer entfernte sich am späten Mittwochabend in Kreuzlingen nach einem Selbstunfall. Es wurde niemand verletzt.

(Bild: tm)

(Bild: tm)

Passanten beobachteten kurz vor 22.45 Uhr einen Selbstunfall beim Rebstockkreisel an der Unterseestrasse und alarmierten die Kantonale Notrufzentrale. Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau fand wenig später das verlassene und beschädigte Auto am Unfallort vor.

Der Autobesitzer konnte an seinem Wohnort durch Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau angetroffen werden. Gegenüber den Polizisten gab der 40-jährige Österreicher sofort zu, den Unfall verursacht zu haben. Beim Unfall wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden von einigen tausend Franken.

Atemlufttests beim Lenker ergaben Werte von rund 2,3 Promille. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen wurde beim 40-Jährigen eine Blutprobe angeordnet und sein Führerausweis eingezogen.

Weitere Abklärungen ergaben, dass der Mann wegen einer nicht bezahlten Busse zur Fahndung ausgeschrieben war.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.