/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Schachspieler sorgen für Riesenüberraschung

Schach – Der SC Bodan trotzt Schweizermeister Genf ein Unentschieden ab.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Nachdem der neu in die NLA aufgestiegene SC Bodan-Kreuzlingen schon in der ersten Runde mit dem 6:2 Sieg gegen Echallens ein Zeichen gegen den Abstieg setzte, doppelten sie am Wochenende nach. Gegen den amtierenden Schweizermeister Genf, der mit drei Grossmeistern und fünf Internationalen Meistern in kompletter Aufstellung nach Kreuzlingen gereist war und im Schnitt weit über 100 ELO-Punkte mehr an die Bretter brachte, erkämpften sie sich ein 4:4, das als kleine Sensation eingestuft werden darf. Die Affiche in der Fach-Presse: «Aufsteiger Bodan trotzt dem Schweizer Meister einen Punkt ab». Damit hievten sich die Thurgauer völlig überraschend an die dritte Stelle. Der nächste Gegner im Mai ist Réti Zürich.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.