/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

«Orchester für den Frieden»

Kreuzlingen – Am Dienstag, 3. Mai, 19 Uhr, findet in der Aula der Pädagogischen Mittelschule PMS ein ganz besonderes Benefizkonzert statt.

Unter dem Patronat von Bundesrat Didier Burkhalter finden vom 3. bis 5. Mai 2016 drei Konzerte des von Dirigent Gunhard Mattes initiierten Orchesters für den Frieden statt. Das erste Konzert, organisiert von den Rotary Clubs Kreuzlingen, Weinfelden und Kreuzlingen-Konstanz, beginnt am Dienstag, 3. Mai um 19 Uhr in der Aula der Pädagogischen Mittelschule PMS Kreuzlingen.

Valeriya ))). (Bild: zvg)

Valeriya Bernikova. (Bild: zvg)

Ein Zeichen für den Frieden
Gunhard Mattes hat rund 30 Musikerinnen und Musiker aus der Ukraine und aus Russland zum «Orchester für den Frieden» formiert. Gemeinsam wollen sie mit den Konzerten ein klares Zeichen für den Frieden setzen. Das Konzert steht allen Musikinteressierten offen, und es wäre schön, wenn möglichst viele Menschen in der Region die Chance nutzen und sich dieses aussergewöhnliche musikalische Ereignis nicht entgehen lassen.

Das Programm
Das Konzertprogramm umfasst ausschliesslich Werke russischer und ukrainischer Komponisten: «Tanz der Schwerter aus Romeo und Julia» von Prokofiev, «Steppenskizzen» von Borodin, «Suite aus Alcide» von Bortniansky, «Introduktion» aus Khovanshchina von Mussorgsky, das «Konzert für Saxophon und Streichorchester» von Glazunov (Solistin: Valeriya Bernikova), «Song of the Indian Guest» von Rimskij-Korsakov und die «Ballett-Suite Nr. 1» von Shostakovitch.

Als Einleitung in die Thematik referiert Dr. Carmen Scheide, Privatdozentin an der Universität St. Gallen, unter dem Titel «Die Ukraine und Russland: Verschlungene Beziehungen».  Im Konzertpreis von 65 Franken ist zudem ein Apéro riche nach dem Konzert eingeschlossen.
Tickets sind an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei Kreuzlingen Tourismus, Hauptstrasse 39, oder bei der Credit Suisse AG, Hauptstrasse 33, beide in Kreuzlingen, zu beziehen.

Erlös zugunsten ostukrainischer Kinder
Der Erlös dieser Benefizaktion kommt vollumfänglich kriegsgeschädigten Kindern aus dem Osten in Form von Ferien in der kriegsfreien Zone im Westen der Ukraine zugute. In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfswerk vor Ort haben die drei Clubs im Rahmen der langjährigen rotarischen Lemberg-Projekte bereits solche Erholungsaufenthalte ermöglicht.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.