/// Rubrik: Polizeimeldungen | Region

Randale im Puff

Konstanz – Einen Grosseinsatz der Polizei hat am Mittwoch, gegen 12 Uhr, ein 37-jähriger Mann im House 24 an der Horchstrasse ausgelöst. (PD KN/sb)

(Bild: tm)

(Bild: tm)

Über Notruf wurde der Polizei gemeldet, dass der Mann möglicherweise mit einer Waffe in der Hand die Eingangstür zu einem Bordellbetrieb eingetreten habe und nun im Gebäude massiv randaliere. Mehrere Polizeistreifen, die von Kräften der Bundespolizei und des Zolls unterstützt wurden, rückten zum Einsatzort aus und konnten den unter Alkoholeinwirkung und möglicherweise auch unter Drogeneinwirkung stehenden Mann im Hofraum des Gebäudes antreffen und widerstandslos überwältigen. Der ursprünglich als Waffe gedeutete Gegenstand stellte sich als Colaflasche heraus.

Im Gebäude hatte der Mann vor dem Eintreffen der Polizei zahlreiche Türen eingetreten und sonstige Verwüstungen vorgenommen. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf rund 10’000 Euro geschätzt. Die im Gebäude befindlichen Personen konnten über Fenster und eine Hintertür in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Der 37-Jährige wurde nach seiner vorläufigen Festnahme zum Polizeirevier verbracht. Da er auch in der Gewahrsamszelle massiv randalierte und versuchte, sich selbst zu verletzten, musste er aufgrund seines psychischen Ausnahmezustands in eine Spezialklinik verbracht werden. Warum er in dem Bordellbetrieb derart ausgerastet ist, ist noch unklar. Gegen ihn wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.