/// Rubrik: Marktinfos | Topaktuell

Die Seemöwe wächst

Güttingen – Das Hotel am Lindeneck gehört künftig zum Hotel Seemöwe. Das Viersterne Haus erhöht damit seine Kapazitäten und bietet noch mehr Raum für Seminare.

Rolf Meier vom Restaurant Lamm übergibt das Hotel am Lindeneck an Erika Harder vom Hotel Seemöwe.(Bild: Hana Mauder)

Rolf Meier vom Restaurant Lamm übergibt das Hotel am Lindeneck an Erika Harder vom Hotel Seemöwe. (Bild: Hana Mauder)

«Teilweise sind wir an unsere Kapazitätsgrenzen gestossen und mussten Reisegruppen absagen», begründet Direktorin Erika Harder die Entscheidung, das Lindeneck zu übernehmen. Per 1. Mai ist sie nun Inhaberin des ehemaligen Kinderheims und verpachtet es ans Hotel Seemöwe. Platzmangel sollte damit der Vergangenheit angehören, das Hotel Lindeneck ist nur 350 Meter vom Hotel Seemöwe entfernt. Damit kommen zehn zusätzliche Zimmer samt einem Seminarraum für 30 Personen hinzu.

Das 200 Jahre alte Fachwerkhaus wurde erst vor wenigen Jahren komplett renoviert und bietet somit den gleichen Standard wie das Mutterhaus. Die Viersterne Auszeichnung fehlt noch, das Audit ist jedoch bereits angeplant.

Seit vier Jahren leitet Harder das Hotel Seemöwe. Über diese Zeit hat die Seemöwe ihre Qualität stetig steigern können und spielt seit vergangenem Jahr in der Liga der viersterne Hotels mit. «Unsere Preise haben wir dabei versucht tief zu behalten», erklärt Erika Harder das Erfolgsgeheimnis. Nun wirkt sie als Gastgeberin beider Hotels und kann somit Erfahrungen und Synergien im administrativen Bereich bündeln. Hotelinterne Prozesse wie beispielsweise das Check-In konzentrieren sich somit auf die Rezeption in der Seemöwe.

Ein Besuch lohnt sich
Doch nicht nur für Hotel- und Seminargäste ist die Seemöwe an der Einfahrt zu Güttingen ein Besuch wert. Das Hotelbistro und Restaurant a laCarte mit seinen preiswerten Mittagsmenüs lockt Gourmets wie auch Handwerker an. Abends und am Wochenende bietet ein Vier-Gang-Menü Anlass zum geniessen. Am Pfingstmontag, 16. Mai, wird zudem ein Pfingstbrunch aufgetischt. Von 11 bis 15 Uhr können Gäste sich dabei an Apéro und Buffet gütlich tun.

Das nächste grosse Projekt ist der Neubau auf dem Kiesparkplatz der Seemöwe. Dank der Entlastung durch das Lindeneck kann man sich damit aber Zeit lassen. «Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben», verspricht Erika Harder.     www.seemoewe.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.