/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Tiertransport gestoppt

Tägerwilen – Die Kantonspolizei Thurgau hat am Samstagabend in Tägerwilen einen Tiertransport der etwas anderen Art gestoppt.

Fünf Schafe wurden in diesem Auto mitgeführt und sollten so bis nach Ungarn transportiert werden. (Bild: Kapo TG)

Fünf Schafe wurden in diesem Auto mitgeführt und sollten so bis nach Ungarn transportiert werden. (Bild: Kapo TG)

Ein Autofahrer wurde gegen 19.15 Uhr bei der Gemeinschaftszollanlage kontrolliert. Bei der Überprüfung seines Fahrzeuges wurde festgestellt, dass er im hinteren Teil des Autos fünf lebendige Schafe mitführte.

Wie der 70-jährige Ungare gegenüber den Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau angab, habe er die Tiere in Wald/ZH eingeladen und beabsichtigte, in seine Heimat nach Ungarn zu fahren.

Die Ausreise wurde dem Lenker untersagt, und die Tiere wurden in einem tiergerechten Stall untergebracht.
Das Veterinäramt des Kantons Thurgau wurde über die Feststellungen und die Unterbringung der Tiere informiert. Der Autolenker mit Wohnsitz im Thurgau wird wegen dieses Transportes bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.