/// Rubrik: Region | Topaktuell

31 Kastanienbäume sollen fallen

Tägerwilen – Gemeindeversammlungen bergen manche Überraschung, so auch die der Politischen Gemeinde Tägerwilen am Dienstagabend. Gemeindepräsident Markus Thalmann informierte am Schluss unter dem Traktandum «Mitteilungen» über die Fällung von 31 morschen Kastanien bei der Castellstrasse. «Die Bäume sind ein Sicherheitsrisiko, da Äste herunterfallen können», erklärte er die drastische Massnahme. Es sind aber Neupflanzungen geplant.

31 stattliche Kastanienbäume oberhalb von Tägerwilen sollen abgeholzt werden. (Bild: zvg)

31 stattliche Kastanienbäume oberhalb von Tägerwilen sollen abgeholzt werden. (Bild: zvg)

Auf der Ostseite werden 14 Rosskastanien gefällt und 13 Edelkastanien neu gepflanzt. Auf der Westseite fallen 17 Bäume der Motorsäge zum Opfer und es gibt 14 neue, gemäss Thalmann «mindestens drei Meter hohe Bäume». Zudem werde der Abstand zwischen den Bäumen etwas grösser, weshalb weniger Pflanzungen geplant seien.

Die Rosskastanien werden also durch Edelkastanien ersetzt. «Diese sind stabiler und es bricht weniger Altholz ab, was sich in einigen Jahrzehnten sicher positiv auswirken wird», so Thalmann auf Anfrage. Mit den beiden Grundeigentümern sei sich die Gemeinde über das Vorgehen einig, Proteste der Versammlungsteilnehmer gab es keine.

Mehr zur Gemeindeversammlung am Freitag in unserer Printausgabe.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.