/// Rubrik: Stadtleben

Drei Museen – eine Eintrittskarte

Kreuzlingen – Am Sonntag, 22. Mai, laden die drei Kreuzlinger Museen zum Internationalen Museumstag ein. Das Motto ist: «Kreuzlinger Museen – unvergleichlich reichlich».

Um den BesucherInnen die Gelegenheit zu geben die Vielfalt aller drei Museen zu erkunden, gibt es für diesen Tag eine Eintrittskarte, die zum Eintritt in alle drei Institutionen berechtigt. Dieses Ticket kann bereits an folgenden Orten bezogen werden: Museum Rosenegg, Planetarium Sternwarte, Seemuseum, Geschäftsstelle Kreuzlinger Tourismus.

Ursula Schreiber (Astronomische Vereinigung Kreuzlingen), Ursula Steinhauser (Seemuseum), Claudia Thom (Stadt Kreuzlingen, Sachbearbeiterin Kultur und Gesellschaft) und Heidi Hofstetter (Museum Rosenegg) (von links nach rechts) freuen sich auf Ihren Besuch! (Bild: zvg)

Ursula Schreiber (Astronomische Vereinigung Kreuzlingen), Ursula Steinhauser (Seemuseum), Claudia Thom (Stadt Kreuzlingen, Sachbearbeiterin Kultur und Gesellschaft) und Heidi Hofstetter (Museum Rosenegg) (von links nach rechts) freuen sich auf Ihren Besuch! (Foto: Thomas Meier-Löpfe)

Die Vielfalt der Kreuzlinger Museen zeigt sich bereits im Programm. So treffen im Planetarium Kunst und Kultur auf die Naturwissenschaften. Gemeinsam mit der Organisation KUK (Kultur Uni Konstanz) wird von 16 bis 19 Uhr die Einweihung des modernisierten Planetariums gefeiert. Erleben Sie einen einmaligen Event mit einer Mischung zwischen Kunst und Kultur sowie der neuen Technik im Planetarium, mit welcher Ihnen die Sterne vom Himmel geholt werden.

Im Seemuseum geniessen sie von 11 bis 17 Uhr Köstlichkeiten aus dem Café und delikate Fischbrötchen. Zudem finden um 11.30, 12.30, 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr Führungen mit Ursula Steinhauser, Georges Strasser, Anne Bär, Hanni Knüsel und Frauke Dammert statt. Lassen Sie sich dabei Lieblingsstücke und –ecken des Seemuseums zeigen! Oder Sie werden selber aktiv und gestalten bunte Quallen und Fische aus Luftballonen.

Musikalisch beginnt der Museumstag um 11 Uhr im Museum Rosenegg: Es erwartet Sie in Zusammenarbeit mit der GML eine Matinée mit dem Thema «Gartenlust – vom Frühling bis Sommer». Ab 14 Uhr dreht sich dann alles um Keramik: Margrit Keller weiht die BesucherInnen in die Kunst des Ofenkachelnmalens ein und der Handziegler Richard Bucher erläutert den Film zu seinem Kunsthandwerk. Zur Sonderausstellung «Kunst, Gewerbe und Industrie in Alt-Emmishofen – die Künstlerbrüder Würtenberger» finden laufend Führungen statt.

Weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten finden sie im Internet unter www.museums.ch oder bei den drei beteiligten Museen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.