/// Rubrik: Kultur

Maus ist nicht gleich Maus

Kreuzlingen – Im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe «Natur entdecken» können am Sonntag, 29. Mai 2016, 10 Uhr, verschiedene Mausarten im Naturschutzgebiet der Lengwiler Weiher beobachtet werden.

Ungewöhnliche Jagdgründe: Die Wasserspitzmaus erbeutet den Grossteil ihrer Nahrung unter Wasser. (Bild: PRISMA/Dalton)

Ungewöhnliche Jagdgründe: Die Wasserspitzmaus erbeutet den Grossteil ihrer Nahrung unter Wasser. (Bild: PRISMA/Dalton)

Das Leben der Mäuse ist den meisten Leuten wenig bekannt, ebenso die Rolle, die sie im Nahrungskreislauf spielen. Ihre Artenvielfalt ist enorm: alleine in der Schweiz zählt man elf verschiedene Arten von Spitzmäusen. Dabei gehört die Zwergspitzmaus mit einem Gewicht von fünf Gramm zu den kleinsten und leichtesten Vertretern ihrer Art. Doch es existiert auch eine Art, die taucht, ihre Beute mit Gift betäubt und erst noch zum Tier des Jahres 2016 gewählt worden ist: die Wasserspitzmaus. Kathrin Wittgen, Naturpädagogin, lädt am Sonntag, 29. Mai, 10 Uhr, zu dieser spannenden Exkursion.

Treffpunkt ist die Pro Natura Hütte am Lengwiler Weiher. Es wird gutes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung empfohlen. Eine Anmeldung bei der Pro Natura Thurgau ist für die ca. zweistündige Exkursion erwünscht, Telefon 071 422 48 23 oder per E-Mail: exkursionen-tg@pronatura.ch. Der Eintritt für Pro Natura Mitglieder und Kinder ist kostenlos, für Nichtmitglieder zehn Franken.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.