/// Rubrik: Artikel

Viadukt Jakobshöhe wird saniert

Kreuzlingen – Am Montag, 6. Juni, beginnen die SBB mit der Sanierung der Strassenunterführung Bergstrasse und des Viadukts Jakobshöhe. Dies hat die Sperrung der Unterführung Bergstrasse vom 25. Juli bis 29. Juli für den Verkehr zur Folge. Zudem bleibt während der gesamten Bauzeit bis voraussichtlich Ende Oktober 2016, der Fusswegsteg entlang des Viadukts gesperrt.

Die Strassenunterführung wird während fünf Tagen gesperrt. (Bild: zvg)

Die Strassenunterführung wird während fünf Tagen gesperrt. (Bild: zvg)

Die Stadt Kreuzlingen nutzt die Sanierungsarbeiten, um einen Teil der geplanten Massnahmen des Agglomerationsprogramm Kreuzlingen-Konstanz einzuleiten. Darin vorgesehen ist unter anderem eine der Gleise entlang durchgehende Fuss-Radwegverbindung zwischen Tägerwilen und Lengwil. Der Zeitpunkt der Realisation steht in Verbindung mit den Bundesbeiträgen, die ab dem Jahr 2019 in Aussicht gestellt wurden.

Im Zuge der Sanierung Bergstrasse und Viadukt Jakobshöhe durch die SBB, leistet die Stadt deshalb bereits jetzt die notwendigen Vorarbeiten, um ab 2019 die ebenfalls im Agglomerationsprogramm geplante Verlängerung des Fusswegstegs vom Viadukt Jakobshöhe über die Bergstrasse bis zur Seeblickstrasse verlängern zu können. Bis die Überführung an der Bergstrasse realisiert werden kann, wird im Zuge der jetzigen Sanierung die bestehende Treppe mit einer Veloschiene ergänzt. Gleichzeitig wird der Fusswegsteg von heute 1.25m auf 1.8m verbreitert. Während der Verkehr an der Bergstrasse vom 25. Juli bis 29. Juli gesperrt werden muss, bleibt der Fusswegsteg komplett gesperrt. Die Sanierungsarbeiten Strassenunterführung Bergstrasse und Viadukt Jakobshöhe dauern voraussichtlich bis Ende Oktober 2016.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.