/// Rubrik: Region | Topaktuell

Auf den Spuren des Konstanzer Konzils

Thurgau – Auch im dritten Jubiläumsjahr des Konstanzer Konzils setzt der Thurgau auf verschiedene Aktivitäten in den Bereichen Tourismus und Kultur. Damit lädt er die Besucherinnen und Besucher ein, Spuren des mittelalterlichen Grossanlasses noch heute zu entdecken.

Wege des Konzils_Titelseite neue Karte

Den «grössten Kongress des Mittelalters» hätte es ohne den Thurgau nicht gegeben. Hier übernachteten tausende Konzilsgäste, ausserdem sorgten die Bauern der Region für die Verpflegung. Das Konzilsjubiläum wird deshalb auch im Thurgau als damaliges Gast- und Durchgangsland für Tausende von Konzilsteilnehmern mit vielfältigen Aktivitäten gefeiert. Im 2016 liegt der Schwerpunkt auf dem Entdecken von mittelalterlichen Spuren im Thurgau.

Auch 2016 setzt der Thurgau im Rahmen des Konzilsjubiläums auf verschiedene Aktivitäten. Thurgau Tourismus setzt bei der dritten Karte zu den «Wegen des Konzils» das Thema Wand- und Glasmalereien in den Fokus. Das Historische Museum Thurgau lockt mit verschiedenen Konzilsaktivitäten die Besucherinnen und Besucher ins Schloss Frauenfeld. In Kreuzlingen laden zwei Stadtrundgänge dazu ein, die Verkehrswege zu Zeiten des Konzils zu entdecken. Interessierte profitieren von spannenden Stadtführungen entlang dieser Wege. Zudem findet am 17. und 18. September 2016 der erste Mittelaltermarkt auf Schloss Altenklingen statt. Ein abwechslungsreicher Anlass mit vielen Aktivitäten für Gross und Klein.

Mittelalterspuren im Thurgau entdecken
Sie sind eine typische Erscheinung im Landschaftsbild des Thurgaus: Kleine mittelalterliche Kapellen oder Pfarrkirchen, auf einer Wiese oder am Rand von Velo- und Wanderwegen. In vielen dieser Kirchlein lohnt sich der Blick ins Innere, denn sie bergen eine erstaunliche Fülle mittelalterlicher Wandbilder. Thurgau Tourismus hat seine dritte Routen-Karte zu den «Wegen des Konzils» eben diesen Kleinoden gewidmet und führt Ausflügler und Pilger zielsicher zu den schönsten gotischen Wand- und Glasmalereien.

Mittelaltermarkt Schloss Altenklingen
Auf Schloss Altenklingen findet am 17. und 18. September 2016 zum ersten Mal ein Mittelaltermarkt statt. Dort werden verschiedene alte Handwerke aus dem Mittelalter gezeigt und Marktfahrer verkaufen verschiedenste Produkte wie Honigbier Met, selbstgemachte Seifen, Perlen und vieles mehr. Auch für Kinder gibt es zahlreiche spannende Aktivitäten wie Hufeisen schmieden, Haare flechten, Bogen schiessen und Mäuseroulette. Gaukler, Musiker und Tänzer umrahmen den Markt mit ihren Darbietungen.

Das Konzilsjubiläum in Kreuzlingen
Zwei Rundwege zu den Themen «Der See als Transportweg» und «Der Reiseweg» führen die Besucherinnen und Besucher zu verschiedenen historischen Orten in Kreuzlingen. Auf Informationstafeln wird aufgezeigt, welche Bedeutung der entsprechende Ort im 15. Jahrhundert in Bezug zum Konstanzer Konzil hatte. Die Stationen wurden so gewählt, dass ein Rundweg an jedem Ort begonnen oder beendet werden kann.

«Zankapfel Thurgau» im Historischen Museum Thurgau
Wie sich Gesellschaft, Kultur, Religion und Politik im Thurgau zuerst durch die Folgen des Konzils von Konstanz (1414–1418) und danach durch die Zwangsherrschaft der Eidgenossen verändert haben, erfahren die Besucher im Historischen Museum Thurgau im Schloss Frauenfeld durch eine dreiteilige Erzählung – eingebettet in eine moderne Stelenarchitektur, unterstützt durch informativ-spielerische Animationen und begleitet von vier fiktiven Schlossfiguren in wirkungsvollen Rauminszenierungen.

Der Thurgau und das Konzilsjubiläum
Das Jubiläum 600 Jahre Konstanzer Konzil wird auch im Thurgau gefeiert. Zahlreiche Projekte verschiedenster Partner im Kanton Thurgau tragen dazu bei, die Geschichte des 15. Jahrhunderts zu vermitteln und eine Verbindung zur Gegenwart zu schaffen.

Weitere Informationen unter www.konzil-thurgau.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.