/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Volksabstimmung im November

Kreuzlingen – Die Verhandlungen um die Stadthaus-Botschaft sind, so scheint es, auf Kurs. Im September kommt die verbesserte Botschaft in den Gemeinderat. Das Volk kann am 27. November darüber entscheiden.

Diese Luftaufnahme zeigt sehr schön die Dimensionen des geplanten Stadthauses. (Bild: Gaccioli)

Diese Luftaufnahme zeigt sehr schön die Dimensionen des geplanten Stadthauses. (Bild: IDK)

Im März hat der Gemeinderat die Botschaft zum Stadthaus ziemlich überraschend zurückgewiesen. Das scheint den Stadtrat nicht aus der Bahn geworfen zu haben: In der Zwischenzeit wurde die Botschaft unter Einbeziehung aller Fraktionen fleissig nachgebessert. Mit weniger als einem Jahr Verspätung kommt sie nun vors Volk. Dies geht aus einer heute versandten Pressemitteilung des Stadtrats hervor.

Bereits am 6. April fanden die ersten Gespräche statt. Am Donnerstag, 2. Juni, habe man sich nun mit den Präsidenten der fünf Fraktionen im Gemeinderat zu einer zweiten Gesprächsrunde zwecks Neuauflage getroffen. Der Stadtrat habe den Fraktionen einen aufgrund der ersten Aussprache ergänzten Entwurf zur Stellungnahme vorgelegt und darin bereits einige Anliegen aufgenommen. «An der zweiten Sitzung präsentierten die Präsidenten nun ihre Rückmeldungen dazu», schreibt der Stadtrat. Aufgrund dieses Feedbacks will er die definitive Fassung der Botschaft erstellen, die der Gemeinderat am 8. September behandeln wird.

«Die Volksabstimmung über das Gesamtprojekt Stadthaus mit Tiefgarage und Gestaltung Festwiese findet am 27. November statt», so die frohe Botschaft für alle, denen das Projekt eine Herzensangelegenheit ist.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.