/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Massnahmen gegen illegale Rennen

Singen – In Kooperation mit der Stadtverwaltung Singen und dem Landratsamt Konstanz startete das Polizeipräsidium Konstanz die Präventionskampagne «Respekt im Straßenverkehr». Am Wochenende ging es los.

(Bild: tm)

(Bild: tm)

Vor diesem Hintergrund erfolgten in der Nacht zum Samstag unter der Leitung der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen im Stadtgebiet Singen, auf den angrenzenden Bundesautobahnen A81/A98 und den Bundesstrassen umfangreiche Kontrollmassnahmen, an denen sich neben Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Konstanz und des Polizeipräsidiums Einsatz auch Schweizer Polizeibeamte aus den Kantonen Zürich und Schaffhausen und Vertreter der Stadt Singen und des Landratsamtes Konstanz beteiligten.

«Wir sind froh, dass sich auch Schweizer Kollegen an den Einsatzmassnahmen beteiligen, erklärte der Einsatzleiter Kriminaldirektor Karl-Heinz Reiter. Dadurch ist sichergestellt, dass Verkehrs- oder sonstige Ordnungsverstösse von Schweizer Staatsangehörigen bei entsprechender Rechtslage auch in der Schweiz verfolgt und entsprechend sanktioniert werden können.»

Neben sechs im Stadtgebiet eingerichteten stationären Kontrollstellen kamen auf der Autobahn und den Bundesstrassen auch Grossgeräte zur Geschwindigkeitsmessung und Videofahrzeuge zum Einsatz. Das Polizeipräsidium Konstanz wird auch künftig mit seinen Kooperationspartnern durch entsprechende Massnahmen die Einhaltung der Verkehrsvorschriften verstärkt überwachen und Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung konsequent unterbinden.

Im Rahmen der Kontrollaktion, bei der neben der Einhaltung der Verkehrsvorschriften auch ein besonderes Augenmerk auf den technischen Zustand der kontrollierten Fahrzeuge gelegt wurde, kam es zu folgenden Beanstandungen: 219 Verkehrsteilnehmer wurden wegen Geschwindigkeitsverstössen beanstandet. Davon waren zehn so schnell unterwegs, dass sie mit einem Fahrverbot rechnen müssen. 33 Autofahrer werden bei der Bussgeldstelle wegen technischer Mängel bzw. Veränderungen an ihren Fahrzeugen oder wegen sonstigen Verstössen gegen die Strassenverkehrsordnung angezeigt. Zwei Kontrollierte standen zudem unter Alkoholeinwirkung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.