/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Ein letzter Aufschrei

Kreuzlingen – Im Rahmen der Überprüfung der Leistungen der kantonalen Verwaltung (LÜP) wurde beschlossen, den Kreuzlinger Brückenangebot Standort zu schliessen.

Ein Plakat ziert den Eingang des Brückenangebots in Kreuzlingen. (Bild: ek)

Ein Plakat ziert den Eingang des Brückenangebots in Kreuzlingen. (Bild: ek)

Dieses richtet sich an Jugendliche, die nach der 3. Oberstufe noch keine Anschlusslösung haben und das kantonale Brückenangebot als Zwischenjahr nutzen. Neu wird dieses «zehnte Schuljahr» nur noch in Frauenfeld, Romanshorn und Weinfelden angeboten. Verschiedene Kantonsräte aus der Region hatten sich beim Regierungsrat für einen erhalt des Kreuzlinger Standorts stark gemacht, jedoch ohne Erfolg. Ein Plakat am Eingang der Nationalstrasse 19 erinnert nun mit verschiedenen Portraitfotos der Schüler an den Wegfall der Bildungseinrichtung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.