/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Exponate gesucht

Kreuzlingen – Mit der Ausstellung «ricordi e stima» möchten das Museum Rosenegg und die Stadt Kreuzlingen an den Alltag der Italienerinnen und Italiener in Kreuzlingen erinnern. Für die Ausstellung werden Fotos, Zeitungsberichte und Gegenstände gesucht.

Für die Ausstellung im Museum Rosenegg werden noch Alltagsgegenstände gesucht.(Bild: zvg)

Für die Ausstellung im Museum Rosenegg werden noch Alltagsgegenstände gesucht. (Bild: zvg)

Im Museum Rosenegg ist vom 9. September bis 11. Oktober eine Ausstellung über die italienische Migrationsgeschichte in Kreuzlingen nach dem zweiten Weltkrieg zu sehen, sie trägt den Titel ricordi e stima – erinnern und wertschätzen. Die Ausstellung will unter anderem aufzeigen, wie die Italienerinnen und Italiener zum wirtschaftlichen und kulturellen Leben in Kreuzlingen beigetragen haben.

Für die Ausstellung werden nun Exponate gesucht, die das Leben der Italienerinnen und Italiener in Kreuzlingen dokumentieren. Die Ausstellungsmacher sind auf der Suche nach Fotografien, Alltagsgegenständen und Erinnerungsstücken, die das Arbeits- und Vereinsleben dokumentieren. Zudem will die Ausstellung auch die Solidarität der Kreuzlinger Bevölkerung nach dem Erdbeben in Aliano im Jahr 1980 dokumentieren.

Exponate können im Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6, jeweils mittwochs von 17 bis 19 Uhr abgegeben werden. Fragen nimmt die Fachstelle Integration telefonisch 071 677 62 34 oder über E-Mail integration@kreuzlingen.ch entgegen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.