/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

«Einfach verrückt»

Kreuzlingen – Zwei Kreuzlinger spielen neu in der Backingband des bekannten Konstanzer Exil-Chilenen Álvaro Peña-Rojas. Am Freitag geben sie ihr erstes Konzert. Bizarrer Rock und psychedelische Töne erwarten das Publikum.

Alvaro Pena und seine "Squeaks": Adrian Konrad (l.) und Juan Veas (r.). (Bild: zvg)

Alvaro Pena und seine «Squeaks»: Adrian Konrad (r.) und Juan Veas (l.). (Bild: zvg)

«Es ist einfach verrückt», sagt Schlagzeuger Juan Veas. «Ich wusste, dass Álvaro in Konstanz wohnt. Als ich aus Chile nach Kreuzlingen gezogen bin, habe ich immer vorgehabt ihn zu kontaktieren. Vier Jahre später hat es geklappt und wir spielen unser erstes Konzert zusammen.»

Álvaro Peña-Rojas, der Chilene «with the singing nose», ist ein weltbekannter und ganz besonders in Chile beliebter Musiker, dessen Œuvre sich nicht in Kategorien stecken lässt. Minimalistisch, oft verrückt, anarchisch und immer sehr eigenständig nimmt der Autodidakt seit Jahren Songs für seine Fangemeinde auf. Einst gründete er mit «The Clash»-Capo Joe Strummer in London die «101ers». Seit 1979 lebt er in Konstanz.

«Álvaro hat sehr viel erreicht, weil er immer konsequent mit seiner Musik war, auch wenn es vielleicht nicht der Geschmack von jedermann ist», sagt Veas, der ausserdem bei der Kreuzlinger Band «Souls of the Departed» die Schlagzeugstöcke wirbelt.

Die Musik des Trios ist auf jeden Fall keine herkömmliche 08/15-Geschichte und lebt davon, dass Alvaros neue Mitmusiker ihren Teil zur Interpretation der Songs beitragen. Nur mit Keyboard, Bass, Schlagzeug und Gesang spielen sie ihr erstes Konzert in einer ungewöhnliche Besetzung.

«Ich bin gespannt, wie das Publikum auf unseren Auftritt reagiert», sagt Veas. Weitere sollen, wenn es nach ihm geht, bald folgen. «Alvaro hat Offerten aus Chile und aus New York, wo auch seine Plattenfirma sitzt.»

Na dann: Reingehauen!

«Álvaro & the Squeaks» spielen am Freitag, 24. Juni, im Kreuzlinger Horst Klub. Sie supporten die Londoner Band «Dead Coast», eine vierköpfige psychedelische, Blues beeinflusste Sixties-Truppe. Türöffnung ist um 20 Uhr.
 www.don-alvaro.net
 deadcoast.bandcamp.com

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.