/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Neun Büros für Wettbewerb eingeladen

Kreuzlingen – Für die geplante Sanierung und Erweiterung des Thermalbads Egelsee hat das Preisgericht neun Architekturbüros für den Projektwettbewerb eingeladen. Sie haben nun bis im Oktober 2016 Zeit, ihre Arbeiten einzureichen.

Kreuzlingen braucht mehr Wasserfläche.(Bild: zvg)

Kreuzlingen braucht mehr Wasserfläche. (Bild: zvg)

Die gemeinsame Planung von der Sekundarschulgemeinde und der Stadt Kreuzlingen für die Sanierung und Erweiterung des Thermalbads Egelsee wird nach den Vorgaben des öffentlichen Beschaffungsrechts in Form eines Projektwettbewerbs mit vorausgehender Präqualifikation durchgeführt. Nach der Ausschreibung am 22. April haben insgesamt 24 Architekturbüros ihre Bewerbungen fristgerecht eingereicht.

Das Preisgericht hat nun die Bewerbungen auf Basis der Vorgaben präqualifiziert und neun Architekturbüros für den Projektwettbewerb eingeladen. Bis im Oktober 2016 haben die Architektenbüros nun Zeit, ihre Arbeiten einzureichen. Im November 2016 erfolgt die Beurteilung durch das Preisgereicht. Es setzt sich aus Sach- und Fachpreisrichtern zusammen und wird von einer breit abgestützten Expertengruppe beraten. Das Siegerprojekt wird der Öffentlichkeit erstmals im Dezember 2016 präsentiert. Die Volksabstimmung ist auf Ende 2017 geplant.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.