/// Rubrik: Region | Topaktuell

Tötungsdelikt Tägerwilen: Tatverdächtiger geständig

Kreuzlingen – Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt vom Pfingstwochenende in Tägerwilen wurde der 59-jährige Tatverdächtige von den spanischen Behörden an die Schweiz ausgeliefert. Er ist geständig und befindet sich in Untersuchungshaft. (Staatsanwaltschaft Thurgau)

taegerwilen-badi-mord2

Die Leiche der Frau wurde an der Badi in Tägerwilen gefunden. (Bild: ek)

Am 15. Mai wurde im Uferbereich beim Parkplatz Seerheinbadi in Tägerwilen die Leiche einer 38-jährigen Frau gefunden. Die Obduktion durch das IRM St. Gallen ergab, dass das Opfer massive Kopfverletzungen aufwies, die todesursächlich waren.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen und der Kantonspolizei Thurgau führten rasch auf die Spur des Tatverdächtigen, der am 16. Mai durch die Staatsanwaltschaft international zur Verhaftung ausgeschrieben wurde. Bereits einen Tag später konnte der Tatverdächtige am Flughafen in Barcelona von den spanischen Behörden verhaftet und in Auslieferungshaft versetzt werden.

Die Staatsanwaltschaft beantragte über das Bundesamt für Justiz bei den spanischen Behörden die Auslieferung des Tatverdächtigen an die Schweiz. Das Auslieferungsersuchen wurde von den spanischen Behörden gutgeheissen und der Tatverdächtige konnte am 7. Juli an die Schweiz überstellt werden. Der verfahrensleitende Staatsanwalt hat den Tatverdächtigen am 8. Juli erstmals persönlich einvernommen und daraufhin beim Zwangsmassnahmengericht des Kantons Thurgau Antrag auf Untersuchungshaft gestellt. Dieser Antrag wurde gutgeheissen.

Der Tatverdächtige ist geständig. Der genaue Tathergang und das Tatmotiv sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei Thurgau.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.