/// Rubrik: Artikel

Zum Säntis per Velo

Kreuzlingen – Die 5. Klasse der Rudolf Steiner Schule hat aus eigener Kraft Anfahrt und Aufstieg des Säntis gemeistert.

Klassenlehrer Richard Haag zeigt mit den Kids Richtung Säntis. (Bild: zvg)

Klassenlehrer Richard Haag zeigt mit den Kids Richtung Säntis. (Bild: zvg)

Am ersten Tag sind die Schüler mit dem Velo 57 km bis nach Appenzell gefahren, um im «Strohhüsli» bei Familie Brülisauer zu übernachten. Am zweiten Tag heisst es, die 120 Höhenmeter von Appenzell nach Wasserauen zu bezwingen. Dann ist es soweit: Bergrucksäcke schultern und los geht es. In drei Stunden ist die Meglisalp erreicht. Am andern Tag wird der Kalkriese Säntis in Angriff genommen. Die Tour, die sich die Klasse mit ihrem Lehrer ausgedacht hat, ist Bestandteil des Faches Geologie, das im Steinerschul-Lehrplan ein Schwerpunkt-Thema darstellt. Nach den Sommerferien geht es ins kristalline Gestein. Im Gotthardmassiv wird die Klasse auf dem Vier-Quellen-Weg die Quellgebiete von Rhone, Reuss, Rhein und Ticino hand- und fussfest kennenlernen. «Die Schüler sollen zu lebendigen Begriffen kommen» – so will es die Waldorfpädagogik.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.