/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Keller und Garagen überflutet

Frauenfeld – Eine Gewitterfront mit Hagen und Starkregen zog am Dienstagabend über den Thurgau. In den Regionen Steckborn und Märstetten wurden Keller überflutet.

Starker Regen. (Bild: Lupo/pixelio.de)

Starker Regen. (Bild: Lupo/pixelio.de)

Zwischen 20 Uhr und 23 Uhr gingen bei der Kantonalen Notrufzentrale der Kantonspolizei Thurgau rund 40 Schadenmeldungen ein. Die Feuerwehren mussten vor allem in den Regionen Steckborn und Märstetten ausrücken, um aus Kellern und Garagen Wasser abzupumpen. Teilweise sind durch das Wasser kurzzeitig auch Strassen überflutet worden und Bäche über die Ufer getreten. Beim Unwetter kamen keine Personen zu Schaden.

Auch auf deutscher Seite gab es Überflutungen durch Unwetter Ein Gewitter mit starken Regenfällen führte am Montag, ab 22.45 Uhr, im Stadtgebiet von Singen zur Überflutungen von Strassen. Betroffen waren insbesondere die Unterführungen der Haupt-/Rielasinger Strasse, der Güterstrasse und der Duchtlinger Strasse. In der Unterführung der Haupt-/Rielasinger Strasse blieben drei PKW und in der Güterstrasse ein PKW in den Wassermassen stecken. Zwei Fahrer mussten von der Feuerwehr geborgen werden, während die übrigen Autofahrer die Unterführungen selbst verlassen konnten. Alle Personen blieben unverletzt. Nach dem Abfliessen des Wassers wurden die Fahrzeuge, an denen ein Schaden von rund 40.000 Euro entstanden sein dürfte, abgeschleppt. Im Raum Singen und Stockach mussten von den Feuerwehren ausserdem zahlreiche überflutete Keller ausgepumpt und sonstige Hilfsdienste geleistet werden. Unpassierbar war auch der Zollbruck-Kreisverkehr in Fahrtrichtung Orsingen-Nenzingen, nachdem dort die Fahrbahn überflutet und Geröll und Äste angeschwemmt wurden. Von der Strassenmeisterei und der Feuerwehr erfolgten entsprechende Absicherungen und Sperrungen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.