/// Rubrik: Bildergalerien | Stadtleben | Topaktuell

«Prix Kreuzlingen» geht an Jazz-Meile Gründer

Kreuzlingen – Mit dem «Prix Kreuzlingen» ehrt die Stadt Kreuzlingen Kurt Lauer und Harry Tschumy als Gründer der JazzMeile. Das Jazzfestival feiert am 1. September das zehnjährige Jubiläum und ist ein alljährliches Highlight im städtischen Kulturangebot geworden. Stadtpräsident Andreas Netzle übergab den Anerkennungspreis anlässlich der Bundesfeier im Schulzentrum Bernegg-Emmishofen.

Stadtpräsident Andreas Netzle, Harry Tschumi, Kurt Lauer und Laudator Stephan Frommer. (Bild: zvg)

Stadtpräsident Andreas Netzle, Harry Tschumi, Kurt Lauer und Laudator Stephan Frommer. (Bild: zvg)

Mit dem «Prix Kreuzlingen», den die Stadt im Namen des Stadtrates und der Bevölkerung in diesem Jahr bereits zum siebten Mal vergeben hat, werden Personen, Vereine, Firmen oder Institutionen ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich und mit grossem Engagement für die Gemeinschaft eingesetzt haben. Stadtpräsident Andreas Netzle erinnerte an die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger, die er alle namentlich nannte. Die Namen aller Geehrten sind im Rathaus auf einer Tafel verewigt. «Zukünftig werden die Namen der Preisträger und Preisträgerinnen auch im öffentlichen Raum besser sichtbar werden» versprach Stadtpräsident Andreas Netzle. Überlegungen dazu würden derzeit ausgearbeitet.

Unter grossem Applaus nannte Stadtpräsident Andreas Netzle die diesjährigen Preisträger Kurt Lauer und Harry Tschumy und übergab das Wort Laudator Stephan Frommer, Schulleiter der Musikschule Kreuzlingen.

Vor ungefähr zehn Jahren habe Harry Tschumy bei einem Glas Wein, einer Zigarre und mit dem Blick auf die Hauptstrasse eine Vision gehabt. «Geprägt von seinem Elternhaus, die die grossen amerikanischen Bigbands verehrten, wollte er diese musikalische Inspiration weitergeben.» erzählte Stephan Frommer. «So entstand ein musikalischer Event, der in Kreuzlingen nicht mehr wegzudenken ist.»

Durch seine grosse Liebe und Leidenschaft zum Jazz war Kurt Lauer genau die richtige Person, um solch ein Festival mitzugestalten. «Das Gespann Harry Tschumy und Kurt Lauer sind hauptverantwortlich dafür, dass wir in diesem Jahr die zehnte Jazzmeile erleben dürfen.» sagte Stephan Frommer und dankte ebenfalls dem grossartigen JazzMeilen-Team für seine Unterstützung: Eckbert Bohner, Markus Widmer, Christian Ammann, Sabine Köhler und Paul Stähli.

«Die JazzMeile zeichnet sich durch die grosse Vielfalt und abwechslungsreiche musikalische Darbietungen aus, wie Jazz, Rock, Pop, Salsa, Rock n`Roll, Swing, Soul und Dixie», sagte Stephan Frommer. Nur «durch euren ungebrochenen Enthusiasmus, Ideenreichtum, Einsatz und die Liebe zur Musik» konnte dies umgesetzt werden, sagte Stephan Frommer. «Ohne die JazzMeile Kreuzlingen wäre unsere Kulturlandschaft ein Irrtum» beendete Stephan frommer seine Laudatio in Anlehnung an ein Nietzsche-Zitat.

Im Anschluss überreichte Stadtpräsident Andreas Netzle, die eigens für den «Prix Kreuzlingen» gestalteten Kunstobjekte der Kreuzlinger Künstlerin Hildegard Kneubühler an Kurt Lauer und Harry Tschumy.

Der sichtlich bewegte Harry Tschumi bedankte sich für die Anerkennung und sieht «diese Ehrung auch als Verpflichtung weiterzumachen» und die JazzMeile auch weiterhin mit Herzblut zu organisieren.

Über 45 Helferinnen und Helfer im Einsatz
Traditionsgemäss findet die Übergabe des Anerkennungspreises anlässlich der Bundesfeier statt. Diese wiederum organisieren die Kreuzlinger Quartiervereine im Turnus, in diesem Jahr war der Quartierverein Emmishofen an der Reihe. Präsident Christian Brändli und seine Helferinnen und Helfer boten den Gästen ein fast den ganzen Tag dauerndes vielseitiges Festprogramm für die ganze Familie. Im Anschluss an die Vergabe des «Prix Kreuzlingen» hielt René Zweifel, Schulpräsident Kreuzlingen die Festansprache. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Berner Jodler und Kurt Lauer mit der Swiss-German Dixie-Corporation. Mit einem Grusswort des Gemeindepräsidenten Dino-Gerardo Lioi und dem Ausschank der traditionellen Emmishofersuppe durch die Narrengesellschaft Emmishofen endete die diesjährige Bundesfeier im Schulzentrum Bernegg-Emmishofen.

Impressionen des diesjährigen 1.-August-Fests gibt es in unserer Bildergalerie.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.