/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Grund zur Freude

Kreuzlingen – Seit dem Jahr 2005 weht im Bootshafen Seegarten der «Blaue Anker». Diese Auszeichnung erhalten Anlagen, die umweltgerecht gestaltet und geführt werden. Mit Erfolg hat der Bootshafen Seegarten die Auditierung für 2016 bestanden.

Andi Giger (v. links), Thomas Beringer und Ernst Zollinger hissen freudig den blauen Anker. (Bild: zvg)

Andi Giger (v. links), Thomas Beringer und Ernst Zollinger hissen freudig den blauen Anker am Bootshafen Seegarten Kreuzlingen. (Bild: zvg)

Eingebettet in ein bedeutendes Naherholungsgebiet gilt der, 1986 erbaute und kontinuierlich modernisierte, Bootshafen Seegarten als Vorzeigehafen am Schweizer Bodenseeufer. Dazu beigetragen hat auch die Verleihung des Blauen Ankers im Jahr 2005. Diese Auszeichnung von der Internationalen Wassersportgemeinschaft Bodensee (IWGB) wird nur an Anlagen vergeben, welche umweltgerecht gestaltet und geführt werden.

In regelmässigen Abständen führt die IWGB Audits durch, um die Erfüllung des Umweltprogrammes zu überprüfen. Am 1. Juni fand das letzte Rezertifizierungsaudit in unserem Bootshafen Seegarten mit dem Stadtrat Thomas Beringer, dem Leiter der Ordnungsdienste, Kurt Affolter, dem Vertreter der Blauen Anker Hafenkommission Andi Giger, sowie dem Hafenmeister Ernst Zollinger und Renate Näf aus dem Sekretariat der Ordnungsdienste, als auch den Auditoren des IWGB Josef Mazzel und Peter Hottinger statt. Mit der Auszeichnung ist der Bootshafen Seegarten Kreuzlingen auch im Jahr 2016 berechtigt, die Flagge «Blauer Anker» zu hissen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.