/// Rubrik: Region | Topaktuell

Bunker Bottighofen öffnet seine Türen

Bottighofen – Der Dorfbunker von Bottighofen öffnet am Samstag, 3. September zwischen 9 und 17 Uhr seine Türen. Neben der Besichtigung des Bunkers und seiner darin enthaltenen Waffen steht auch ein Dorfrundgang, verbunden mit dem Besuch weiterer ehemaliger militärischer Einrichtungen auf dem Programm.

Symbolbild (Bild: zvg)

Symbolbild (Bild: zvg)

Möchten Sie für einige Stunden in die Welt der Geschichte des Zweiten Weltkrieges eintauchen? Verantwortung für die Zukunft erwächst nur, wenn man die Vergangenheit kennt. Vier Jahre nach der Machtergreifung Hitlers wurden im Jahre 1937 begonnen, über eine Distanz von 11.5 Kilometern von Triboltingen, über die Höhen des bewaldeten Seerückens bis nach Bottighofen, über 80 Bunker zu bauen und mit Hindernissen für Panzer und Infanterie zu ergänzen. Die Bunkeranlage in Bottighofen ist neben jener beim Bahnhof Lengwil heute noch die einzige, die vollständig ausgerüstet und bewaffnet ist. Am 3. September bietet sich der Bevölkerung die Möglichkeit, den Bottighofer Dorfbunker zu besichtigen.

Präsentationen und Rundgang
An verschiedenen Posten im Innern des Bunkers informieren Mitglieder des Vereins Festungsgürtel Kreuzlingen die Besucher über die Einrichtung und Waffen wie Pak 50, MG 51 und weitere Waffen des Zweiten Weltkrieges. Im Dachgeschoss finden Filmvorführungen über die Geschichte des Festungsgürtels und des Kalten Krieges statt. Ergänzend dazu sind stündliche Rundgänge durch das Dorf geplant. Unter kundiger Führung folgen die Besucher dem Stichbach und erfahren, wo zwei geschützte Maschinengewehr-Stände platziert waren. Die Hinterdorfstrasse wird zur Hälfte mit den damaligen Panzersperren versehen und Militär- und Panzerfahrzeuge (M 113 und M 109) können besichtigt werden. Im Festzelt können sich die Besucher verpflegen mit feinen Bodensee-Chnusperli. Unentgeltlich ist auch die Beteiligung an einem attraktiven Wettbewerb. Als Preise winken für die ersten Drei eine Tageskarte für eine Schifffahrt auf dem Bodensee und eine Gratis-Besichtigung des Bunkers Lengwil. Die verantwortlichen Organisatoren freuen sich auf einen grossen Publikumsaufmarsch an diesem ersten September-Sonntag.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.