/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Raiffeisencup verspricht spannendes Schiessen

Kreuzlingen - Am Samstag, 3. September, kämpfen rund 75 Jugendliche aus dem ganzen Thurgau in Kreuzlingen in den Kategorien Standartgewehr, Sturmgewehr 90 und Pistole um den Titel des besten kantonalen Nachwuchsgewehr- und Pistolenschützen. Das Finale des zwölften Raiffeisencups dürfte auch 2016 für hochstehenden Schiesssport garantieren.

(Symbolbild: zvg)

(Symbolbild: zvg)

Wie viele Schützinnen und Schützen es genau sein werden, welche am kommenden Samstagnachmittag zur Schiessanlage Fohrenhölzli in Kreuzlingen hinauf pilgern werden, ist zwar noch nicht ganz sicher, aber der Organisator des Wettkampfes, der Chef Nachwuchs und Ausbildung des Thurgauer Kantonalschützenverbandes, David Jenni, zeigt sich im Vorfeld zuversichtlich: «Insgesamt nahmen an der ersten Runde 420 Schützinnen und Schützen teil – das sind 12 mehr als im Vorjahr. Auch haben sich rund 15 Schützinnen und Schützen mehr fürs Finale qualifiziert als 2015. Dieser Trend ist erfreulich. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir nicht nur von der Grösse, sondern auch von der Qualität her ein sehr wettbewerbsfähiges Teilnehmerfeld zusammenbringen werden», so Jenni.
Publikum ist willkommen
Schön wäre es, wenn die spannenden Wettkämpfe auch den einen oder anderen nicht aktiv am Geschehen beteiligten Schiessfreund auf die Anlagen lockten. Denn zum einen gibt es attraktiven Schiesssport zu sehen und zum anderen ist es doch auch für die Jugendlichen und Jungschützen ein sicherlich noch grösserer Ansporn, wenn sie vor einem grossen Publikum ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen können. Zudem lädt auch eine Gastwirtschaft zum gemütlichen Verweilen ein.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.