/// Rubrik: Marktinfos | Vereine

Lebensretter in Kreuzlingen gesucht

Kreuzlingen – Die Praxis «Hypnose 4 life» und rund 100 weitere Gruppen von Freiwilligen sind dem Aufruf von Blutspende SRK Schweiz gefolgt und machen am dritten nationalen «Tag der Tat» vom Samstag, 10. September, auf die Blutstammzellspende aufmerksam. Diese ist für Menschen mit lebensbedrohlichen Blutkrankheiten wie Leukämie oft die einzige Chance auf Heilung.

Hypnose4life_lang_oSandra Meyer von der Praxis «Hypnose 4 life» hat sich gemeinsam mit ein paar Freunden dazu entschlossen, am diesjährigen «Tag der Tat», Samstag, 10. September, von 13 bis 16 Uhr vor dem Karussell in Kreuzlingen, mittels Flyer die Bevölkerung für die Blutstammzellspende zu sensibilisieren. Sandra Meyer begründet den Einsatz ihrer Gruppe wie folgt: «Wenn man die Chance hat einem Menschen das Leben zu retten, sehe ich keinen Grund dies nicht zu tun. Eine Blutstammzelltransplantation ist für Patienten mit Leukämie oft die einzige Chance zu überleben. Den passenden Spender zu finden, ist jedoch schwierig. Es ist die Suche nach dem persönlichen genetischen Zwilling. Da es noch so viele Menschen gibt, die nicht registriert sind, finden leider nicht alle einen Spender. Doch eins weiss ich, wenn mein genetischer Zwilling an einer lebensbedrohlichen Blutkrankheiten wie Leukämie erkrankt, bin ich da.»

Grosse Solidarität
Seit der erstmaligen Durchführung des «Tag der Tat» 2014 hat sich viel getan: die Anzahl registrierter Blutstammzellspender im Schweizer Register hat sich nahezu verdoppelt.
Mit ein Grund für das starke Wachstum sind Patientenaufrufe, die vorab via Facebook grosse Solidaritätswellen auslösen und zu Neuregistrierungen führen. Ist die Blutstammzellspende bereits bekannt, steigt auch die Bereitschaft zur Registrierung. Hier setzt der «Tag der Tat» mit dem Ziel der Sensibilisierung für die Thematik an. Wie die bisherige Erfahrung zeigt, ist die Wirkung nicht nur unmittelbar in einer vorüber gehend höheren Zahl an Registrierungen feststellbar, sondern auch längerfristig: die Anfragen für Informationsmittel oder auch die Durchführung von Typisierungs-Aktionen haben zugenommen.

Spenderregister erweitern
Aktuell sind in der Schweiz rund 95‘000 Menschen als Blutstammzellspender registriert, ein weiterer Ausbau des Registers wird angestrebt. Denn je mehr Menschen zu einer Spende bereit sind, umso grösser ist die Chance, einem Patienten rechtzeitig helfen zu können.
Gleichzeitig gilt es die Finanzierung für den Ausbau des Registers zu sichern. Dazu sind Geldspenden erforderlich, die Registrierung neuer Blutstammzellspender ist aufwändig und teuer. So muss die Bestimmung des Gewebetyps in hochtechnisierten Labors durchgeführt werden. Die durchschnittlichen Kosten für ein neues Spenderprofil betragen rund 140 Franken.

Als Blutstammzellspender registrieren kann man sich jederzeit online unter: www.sbsc.ch/registrierung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.