/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Vize-Schweizer-Meistertitel

Gymnastik – Am vergangenen Wochenende fanden in Widnau SG die Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen statt. Die Gym Gruppe 1 der Gymnastikgruppe holte dabei den Vize-Schweizer-Meistertitel.

Freude über das gute Resultat. (Bild: zvg)

Freude über das gute Resultat. (Bild: zvg)

Die Gymnastik-Gruppe Kreuzlingen reiste mit rund 50 Turnerinnen an diesen Anlass. 58 Final-Präsentationen waren am Sonntag nötig, um die zwölf Schweizer Meistervereine küren zu können. 4000 ZuschauerInnen boten den Turnenden während den zwei Tagen im St. Galler Rheintal einen würdigen und stimmungsvollen Rahmen. Vor allem die Gym Gruppe 1 konnte mit ihren Vorführungen überzeugen und gewann den Vize-Schweizer-Meistertitel mit nur 1/100 Rückstand auf den Schweizer Meister TV Teufen!

Am Samstag fanden die Vorausscheidungen in der Gymnastik und im Geräteturnen statt. Die Turnerinnen aus Kreuzlingen starteten in der Disziplin Gerätekombination und Schulstufen-barren. Mit der guten Note 9.0 in der Gerätekombination durften die Turnerinnen und ihre Leiterinnen, Anina Leuch, Pia Meier und Corinne Schnyder sehr zufrieden sein, reichte es doch zum guten 11. Rang und einer Auszeichnung. Die Übung am Schulstufenbarren gelang weniger gut und die Turnerinnen mussten sich mit der Note 8.59 zufriedengeben.

Turnerinnen der Gymnastikgruppe. (Bild: zvg)

Turnerinnen der Gym Gruppe 1. (Bild: zvg)

In der Gymnastik war die Spannung für die Kreuzlinger Turnerinnen nicht zu überbieten. Am Samstag zeigte das Gym 1 unter der Leitung von Noëmi Amrhein und Yvonne Koch eine hervorragende Leistung. Die Keulenkür gelang so gut wie noch nie und wurde mit der Note 9.72 und der Finalteilnahme belohnt. Auch in der Gymnastik ohne Handgerät erturnten sie sich die tolle Note 9.78, was in der Vorrunde den 2. Platz hinter Röthis (Österreich) bedeutete. Als einziger Verein konnten sich die Kreuzlingerinnen für beide Finalteilnahmen qualifizieren. Die Nachwuchsgruppe 2 mit ihrer Leiterin Judith Ricklin zeigte ihre anspruchsvolle Keulenkür. Sie erhielten für ihre nicht ganz fehlerfreie Übung eine 8.91, was den 15. Schlussrang von 24 startenden Vereinen bedeutete. Auch die Frauengruppe war am Start in der Disziplin Gymnastik 35+. Die 13 Turnerinnen zeigten eine neue Kür, einstudiert von Nadine Bingesser, die mit der Note 9.35 belohnt wurde, was den 5. Schlussrang bedeutete.

Am Sonntag fanden bei strahlendem Sonnenschein die Finals im Freien statt. Die Ausgangslage für die Gymnastinnen aus Kreuzlingen war sehr vielversprechend. So nahe an einem Schweizer-Meister-Titel war man seit Jahren nicht mehr. Leider machte sich aber dann die Nervosität in der Keulenkür doch bemerkbar. Am Schluss belegte das Gym 1 mit der guten Note 9.77 den 5. Rang. In der Disziplin Gymnastik ohne Handgerät zeigten die zehn Turnerinnen eine fast fehlerfreie Kür und durften weiter auf den Schweizer-Meister-Titel hoffen. Die Hochspannung blieb bis zur Rangverkündigung bestehen. Mit der sensationellen Note 9.88 belegten sie den 3. Rang, geschlagen von den Gymnastinnen aus Teufen, nur 1/100-Note besser mit 9.89. Die Appenzellerinnen gewannen zugleich den Schweizer-Meister-Titel. Den ersten Rang belegten die Österreicherinnen aus Röthis.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.