/// Rubrik: Region | Topaktuell

Herbstzauber am Ermatinger Buuremarkt

Ermatingen – Der überraschend schöne Herbst erfreut auch die Produzenten und Anbieter am Ermatinger Buuremarkt. Neben den zahlreichen Produzenten mit Käse, Fleisch, Brot und vielem mehr, wird dieser Markt mit Gesang und Stimmung begleitet vom Chor Tägerwilen. Der nächste Buuremarkt findet am 24. September statt.

Der nächste Ermatinger Buuremarkt findet am 24. September statt. (Bild: zvg)

Der nächste Ermatinger Buuremarkt findet am 24. September statt. (Bild: zvg)

Die Marktleute freuen sich immer, wenn sie an einem hellen und warmen Samstagmorgen ihren Marktstand aufbauen und einrichten können. Der Markt findet bei jedem Wetter statt, da können die Stunden hinter dem Stand auch sehr lange und kalt sein. Wenn um 8.30 Uhr die ersten Kunden kommen, werden noch die letzten Preisschilder angebracht und die Dekoration zurechtgerückt. Jeder Produzent hat ein oder zwei Produkte, die er den Kunden als «Probiererli» anbietet. Diese sind bei den Marktbesuchern sehr beliebt und gehören zum Markterlebnis dazu.

Nicht nur die Winzer haben im Moment Grund zur Freude. Viele Landwirte und Bäuerinnen dürfen in diesen Wochen auf den Feldern und an den Bäumen gehaltvolles Getreide und saftige Früchte ernten. Nun sind sie wieder überall zu sehen, die Traktoren mit den grossen Anhängern, welche die Ernte vom Feld zum Hof oder direkt zum Verarbeiter bringen. Es kann schon ärgerlich sein, wenn sich lange Kolonnen auf den Strassen bilden und man nicht im gewohnten Tempo von A nach B kommt, aber was sind schon zehn Minuten langsames Vorankommen, wenn dafür Wertvolle und einzigartige Produkte zustande kommen? Am Ermatinger Buuremarkt ist man sehr stolz darauf, dass die Region eine so grosse Vielfalt an Spezialitäten hat. Gerade Produkte wie Obst und Beeren oder Getreide in den verschiedensten Varianten sind aktuell sehr gefragt. So gibt es auf dem Ermatinger Bauernmarkt neben Zwetschgen und frischen Äpfeln auch Aronia Beeren und Kürbisse.

Grapser Alpspezialitäten
Was uns Unterländern vielleicht etwas weniger bewusst ist, dass in den Berggebieten die Kühe und Rinder bis vor einigen Wochen noch auf der Alp waren und jetzt wieder in den Ställen in den Tälern stehen. Der warme Sommer wie wir ihn hatten, brachte in den Alpen nährreiche Gräser und Kräuter hervor, was für eine hervorragende Milch und später für sehr herzhaften Alpkäse die Voraussetzung ist. Verschiedene Spezialitäten aus den Grapser Alpen finden an diesem Samstag den Weg nach Ermatingen, wie schon in den vergangenen Jahren.

Musikalische Unterhatung mit dem Chor Tägerwilen
Für Stimmung und musikalische Unterhaltung sorgt am September-Markt der Chor Tägerwilen mit einem Auftritt im Marktbeizli um 11 Uhr. «Besuchen Sie den Markt, hingehen lohnt sich!», die Begeisterung der Organisatoren ist ansteckend, «und wer die Idee ebenfalls so gut findet wie wir, der kann sich mit einem Gönnerbeitrag für den Markt engagieren. Die Beiträge unterstützen und ermöglichen besondere Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Schwingfästli oder die Tanzmusik. Zugleich ist der kleine Zustupf auch ein Bekenntnis für eine Einkaufskultur, die auf andere Werte setzt – auf Nähe, Frische, Menschen, Vertrauen. Diese verdanken wir auch unseren grosszügigen Sponsoren, dafür bedanken wir uns ganz herzlich.»

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.