/// Rubrik: Leserbriefe | Stadtleben

«Unser Stadthaus»

Kreuzlingen – Der Kreuzlinger Stadtrat steht geschlossen hinter dem Projekt neues Stadthaus. In unserer neuen Serie, die auf der Stadtseite erschienen ist, argumentieren die Stadträtinnen und Stadträte für ein die Stadtentwicklung nachhaltig bestimmendes Projekt.

Ernst Zülle. (Bild: zvg)

Ernst Zülle. (Bild: zvg)

Den vierten Teil schrieb Stadtrat Ernst Zülle.

Ja zum grünen Zentrum
Der Zeitpunkt ist gekommen, einen für Kreuzlingen und die Stadtentwicklung zukunftsweisenden Entscheid zu fällen. Der «Schlussstein» ist ein durchdachtes, ausgereiftes Projekt, das einen wesentlichen Beitrag zur Zentrumsentwicklung leistet. Zusammen mit unserem Wahrzeichen der Basilika St. Ulrich, dem Campus Bildung Kreuzlingen, der Schulverwaltung, dem Thermalbad Egelsee sowie der Nähe zu den Einkaufsstrassen entsteht in der Mitte der Stadt ein lebendiges öffentliches Zentrum.

Besonders zu erwähnen sind die Grün- und Freiflächen, die in anderen Städten nur noch selten anzutreffen sind. Mit der Festwiese, dem Sallmann- und dem Dreispitzpark erhalten wir eine «grüne Mitte». Der seit Jahrzehnten bestehende «Blech-Bärenplatz», der kaum einer Stadtmitte würdig ist, wird durch eine für alle nutzbare Grünfläche aufgewertet.

Das jetzige Stadthaus wird mit dem Areal an der Marktstrasse einer massvollen inneren Verdichtung für Wohnen und Gewerbe zugeführt. Der Stadtrat verfolgt das klare Ziel, die drei geschützten städtischen Liegenschaften im Eigenbesitz zu behalten und dort sinnvolle Nutzungen unterzubringen. Auch diese «Nachnutzungen» sind ein Beitrag zur Zentrumsentwicklung unserer Stadt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.