/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Das Theater Konstanz sucht Statisten

Konstanz – Für die Inszenierung «Die Rassen» (20. Januar) am Theater Konstanz suchen wir junge, bewegungsbegeisterte Frauen und Männer zwischen 16 und 30 Jahren, die Lust haben, in einem Chor mitzuwirken.

Stadttheater«Die Rassen» ist eines der eindrücklichsten Zeitstücke über die Gefahren des Faschismus, das heute (leider) wieder sehr aktuell ist. Der österreichische Autor Ferdinand Bruckner hat «Die Rassen» 1933 im Exil in Frankreich geschrieben. Nur zwei Monate nachdem Hitler und seine NSDAP in Deutschland an die Macht kamen. Bisher spielte Politik im Leben von Peter und Helene keine Rolle, Doch die Wahl 1933 bedeutet eine abrupte Zäsur im Leben des jungen Paares: Peter lässt sich von der nationalsozialistischen Propaganda mitreißen, doch Helene ist Jüdin …

Regisseurin Barbara-David Bruesch und Choreografin Zenta Haerter wollen mit einem Bewegungschor als Gegenpol zu den Schauspielern das Thema Massenrausch auf der Bühne energetisch erlebbar machen. Es geht um Gleichschaltung, Endindividualisierung, Rausch, gemeinsame Kraft, Abhärtungsrituale und vieles mehr. Es werden mit dem Chor Märsche, Stampfchoreographien und Sprechchöre erarbeitet, um die Hauptfiguren immer wieder verschiedenen Bedrohungsszenarien, Sogwirkungen und Verführungen auszusetzen.

Probenzeiten: Ab 2. bis 30. Dezember zweimal die Woche abends. Vom 9. Januar bis zur Premiere am 20. Januar nach Möglichkeit fünfmal die Woche abends. Premiere: 20. Januar 2017. Ein Casting wird am 2. November ab 16 Uhr in der Spiegelhalle (Hafenstr. 12, 78462 Konstanz) stattfinden. Anmeldungis spätestens 27. Oktober unter Angabe von Name, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Telefonnummer bei Frau Mareike Piringer unter: Mareike.Piringer@Konstanz.de an.

Statisten für «Bakchen» gesucht
Für die Produktion «Die Bakchen» (Premiere am 17. Februar) sucht das Theater weibliche, bewegungsbegeisterte Statistinnen. Hier handelt es sich um einen antiken Chor, der von einer Choreografin angeleitet wird. «Die Bakchen» ist das letzte Stück des griechischen Dramatikers Euripides. Das Erscheinen des Gottes Dionysos sorgt darin für die völlige Aufhebung der politischen Ordnung, und die Umkehrung der existierenden Machtverhältnisse.

Dem Chor der Frauen wird in Mark Zurmühles Inszenierung eine tragende Funktion zukommen. Gemeinsam mit der Berliner Choreografin Efrat Stempler werden Bewegungen erarbeitet und Sprechchöre einstudiert. Gerne würde der musikalische Leiter der Produktion, Albrecht Ziepert auch mit Statistinnen arbeiten, die ein Instrument beherrschen.

Probenzeiten: Ab 9. Januar 2017 bis 7. Feburuar 2017 zweimal die Woche abends. Vom 8. Februar bis zur Premiere am 17. Februar nach Möglichkeit fünfmal die Woche abends. Premiere ist am 17. Februar.Ein Casting wird am 2. November ab 16 Uhr in der Spiegelhalle (Hafenstr. 12, 78462 Konstanz) stattfinden. Anmeldung bis spätestens 27. Oktober unter Angabe von Name, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Telefonnummer bei Frau Mareike Piringer unter Mareike.Piringer@Konstanz.de an.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.