/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Der Kampf ums Heilige Land

Kreuzlingen – Am Mittwoch, 19. Oktober, referiert Dr. phil. Peter Forster, Salenstein, Chefredaktor der Militärzeitschrift «Schweizer Soldat», auf Einladung der VHS Kreuzlingen zum «Kampf ums Heilige Land». Der Anlass im Torggel Rosenegg beginnt um 19.30 Uhr.

VHS_KreuzlingenDer Konflikt zwischen Israel und den Arabern um Palästina ist nach wie vor von grosser politischer Bedeutung für den gesamten Nahen Osten. Dr. Peter Forster, der Israel als ehemaliger NZZ-Korrespondent sehr gut aus eigener Erfahrung kennt, stellt den Konflikt ins Zentrum seines Vortrags. Er legt zuerst die entscheidenden Meilensteine der Geschichte des Konflikts dar: von der Staatsgründung Israels und dem Unabhängigkeitskrieg von 1948 über den Sechstagekrieg von 1967, den Krieg von 1973 bis hin zu den Friedensbemühungen von Camp David, Oslo 1993 bis 1996, sowie die erste und zweite Intifada.

Dann beleuchtet er das Zeitalter der Rückzüge aus Südlibanon und Gaza, den unentschiedenen Libanonkrieg von 2006 und die drei Gaza-Kriege im Gefolge des Gaza-Rückzugs, sowie die derzeit von den USA angestrebte Zwei-Staaten-Lösung.

Zum Schluss analysiert Dr. Forster Israels Konflikt mit Iran um die persische Atomrüstung und diskutiert die drei Pièces de Résistance für eine Friedensregelung: die Siedlungsfrage, Jerusalem und den palästinensischen Anspruch auf Rückkehr der während der Kriege Geflohenen.

Dr. Peter Forster aus Salenstein ist Historiker, ehemaliger Chefredaktor der Thurgauer Zeitung und heute Chefredaktor der Militärzeitschrift «Schweizer Soldat».

www.vhs-kreuzlingen.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.