/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Es wird wieder gedreht!

Konstanz – Trotz aller Widrigkeiten und mit tatkräftiger Unterstützung von zahlreichen Menschen aus der Bodenseeregion geht es weiter mit Douglas Wolfspergers Dokumentarfilm über die Schliessung des Konstanzer Scala-Kinos.

Der Scala Filmpalast, daneben das Café Marktstätte. (Bild: Stefan Böker)

Der Scala Filmpalast, daneben das Café Marktstätte. (Bild: Stefan Böker)

In der ersten Novemberwoche steht Eva Mattes, u.a. bekannt als Konstanzer Tatort- Kommissarin, für den Film vor der Kamera, um von ihrer Liebe zum Kino im Allgemeinen und zum Scala im Besonderen zu erzählen. Ausserdem wird auch wieder mit den Stammbesuchern des Scala gedreht, die über die Faszination Kino hinaus hörens- und erlebenswert sind, denn sie gehören zu den Menschen, die die Region dies- und jenseits der Grenze prägen.

Die Dreharbeiten werden allerdings nicht im Scala, sondern im Überlinger Tivoli stattfinden, da der Betreiber des Scala weitere Dreharbeiten im Haus nicht gestattet hat. Um den Film finanziell zu unterstützen, läuft aktuell – parallel zu den Dreharbeiten – eine Crowdfunding- ampagne. Die Unterstützer werden  mit diversen «Goodies» belohnt – von einer Erwähnung auf der Film-Website oder im Abspann bis zu signierten Filmplakaten und Premiereneinladungen ist für jeden Beitrag etwas dabei.

Weitere Infos unter www.scala-film.de

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.