/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Ein Ja für die Museen

Leserbrief – Kreuzlingen hat drei aussergewöhnliche und starke Institutionen: das Seemuseum, das Rosenegg und die Sternwarte mit Planetarium. Diese Einrichtungen haben ein starkes Ja an der Urne verdient. (Cornelia Zecchinel, Kreuzlingen)

(Bild: archiv)

(Bild: archiv)

Warum? Sie haben eine Anziehungskraft für Einheimische wie auch für Gäste. Es sind drei Institutionen, welche sich mit der Geschichte, mit dem Leben, Arbeiten und Wirken in Kreuzlingen auseinandersetzen. Das Seemuseum ist in einem grossen Umkreis das einzige Museum, welches sich der Natur und der Gewerbegeschichte in Bezug zu einem See widmet. In der Schweiz gibt es nur noch am Genfersee ein vergleichbares Museum. Das Rosenegg zeigt die Einmaligkeit als Grenzstadt. Darüber hinaus bietet es ein vielfältiges Programm. Dank der weit herum bekannten Sternwarte mit dem modernen Planetarium ist in Kreuzlingen auch ein besonders tiefer Blick ins Weltall möglich. Die Astronomische Vereinigung Kreuzlingen fördert zudem die Jugendarbeit. In der eigenen Jugendgruppe erleben Jugendliche unter sich, die Faszination Weltraum. Mit dem neuen Beitrag der Stadt werden diese für Kreuzlingen so wichtigen Häuser gestärkt. Ich stimme darum gerne Ja zur Kreuzlinger Museumsvorlage.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.