/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

SP gibt Ja-Parole aus

Kreuzlingen – Nachdem sich Vorstand und Fraktion bereits im September hinter das Stadthaus-Projekt stellten, zieht nun die Mitgliederversammlung nach. Die SP Kreuzlingen fällt die Entscheidung zur Ja-Parole einstimmig.

SP LogoAm Donnerstag, 3. November, führte die SP Kreuzlingen eine Mitgliederversammlung durch, um die Parole für die zwei städtischen Abstimmungsvorlagen festzulegen. Der Stadtpräsident Andreas Netzle erläuterte im Vorwort das Gesamtprojekt Stadthaus mit Tiefgarage und der Neugestaltung des Bärenplatzes. Die Mitglieder der SP Kreuzlingen stellten in der anschliessenden Diskussion fest, dass einerseits der Standort auf der Festwiese viele städtebauliche Vorteile mit sich bringt und andererseits auch die Kosten-/Nutzenanalyse mit der Energieeinsparung und dem reduzierten Liegenschaftsunterhalt sich positiv auswirkt. Im Weiteren wurde festgestellt, dass in der Botschaft auch die Nachnutzungen der alten Liegenschaften klar geregelt wurden und für neues Leben im Stadtzentrum zur Verfügung steht. Auch wurde begrüsst, dass mit einer Studie das Verkehrskonzept fürs Kreuzlinger Zentrum überprüft wird und damit auch die Anbindung an den Boulevard gewährleistet ist.

Im zweiten Teil stellte der Stadtpräsident die Vorlage des Museumskonzeptes mit den zusätzlichen Stadtbeiträgen vor. Dabei wurde von den SP-Mitgliedern begrüsst, dass sich die Stadt an der Vorwärtsstrategie des Seemuseums, Museum Rosenegg und auch beim Planetarium längerfristig finanziell beteiligt und damit auch unsere Kreuzlinger Werte unterstützt. Die SP-Mitglieder stellten bei der nachfolgenden Abstimmung einstimmig hinter das vorliegende Projekt «Neubau Stadthaus» auf der Festwiese und auch für die Unterstützung der Kreuzlinger Museen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.