/// Rubrik: Leserbriefe

Weitsichtiger Entscheid

Leserbrief – Die bevorstehende «Stadthaus-Abstimmung» wird vielseitig und bewegt diskutiert. Ein Werk zu kritisieren ist leicht, dieses zu würdigen ist anspruchsvoll. Nach jahrelangem Hin und Her können die Stimmberechtigen jetzt über eine Gesamtlösung befinden. (Urban Büchel, Kreuzlingen)

(Bild: archiv)

(Bild: archiv)

Mit diesem ausgereiften und weitsichtigen Projekt wird ein wichtiger Beitrag zur Zentrumsentwicklung von Kreuzlingen möglich. Der zur Abstimmung stehende Gesamtkredit setzt sich aus drei Teilprojekten zusammen: Stadthaus (32,4 Mio.), Tiefgarage (11,8 Mio.) und neu gestalteter Festwiese (3,3 Mio.). Es sind dies drei Aufgaben, die es so oder so endlich zu lösen gilt. Erneute Standortdiskussionen mit anderen Lösungen ergäben zusätzliche hohe Planungskosten. Bei einem Architekturwettbewerb evaluierten Projekten gibt es immer Details, welche noch zu optimieren sind. Die Fassade für das neue Stadthaus, wie in der Botschaft dargestellt, wird überarbeitet werden und der Stadtbild-Kommission, sowie der Denkmalpflege zur Genehmigung unterbreitet. Die Detailplanung ist eine grosse Herausforderung für die Verantwortlichen und wird durch eine fachlich ausgewiesene Baukommission begleitet werden. Mit einem würdigen Stadthaus an zentraler Lage kann sich Kreuzlingen zusammen mit der Klosteranlage St. Ulrich als Stadt prominent präsentieren. Mit einem mutigen Entscheid sollten wir einem zukunftsweisenden Vorhaben zustimmen. Diese drei Projekte bringen eine Lösung die für die Zukunft bestand haben wird. «Ich bin vo Chrüzlinge und empfehle ein JA.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.