/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

«Zunder – ein Nachbrand»

Kreuzlingen – Am Samstag, 19. November, 20 Uhr, ist das Duo «Schertenlaib & Jegerlehner» zu Gast im Theater an der Grenze..

Schertenlaib & Jegerlehner. (Bild: zvg)

Schertenlaib & Jegerlehner. (Bild: zvg)

Das Duo Schertenlaib & Jegerlehner macht Musikkabarett: Michel Gsell und Gerhard Tschan frönen ihrer Liebe zur melodiösen, schrägen Kurzgeschichte und zur Langeweile, singen aus der Nische, hauen auf den Putz und schlagen Funken. Sie brennen leicht wie Zunder und riechen Lunte. Sie spielen sich nichts vor, sie führen sich auf und suchen den Rhythmus der Zeit zwischen den Aggregatszuständen Blühen, Verwelken und Mähen. Fühlen sie sich unverstanden, üben sie den Paartanz. Sie scheitern an den antiken Tugenden: Klugheit, Tapferkeit, Mässigung, Gerechtigkeit. Sie stehen zur Verfügung und suchen nach Worten, Taten und Dingen.

www.schertenlaibundjegerlehner.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.