/// Rubrik: Region | Topaktuell

Grenzwächter nehmen international gesuchte Einbrecherin fest

Zürich – Bei einer Zollkontrolle im internationalen Bahnverkehr haben Schweizer Grenzwächter gestern eine gesuchte Einbrecherin festgenommen. Sie wird von den österreichischen Behörden wegen eines Einbruchs mit einem Deliktsbetrag von über 180'000 Euro gesucht.

(Symbolbild: Thomas Martens)

(Symbolbild: Thomas Martens)

Mitarbeitende des Grenzwachtkorps haben gestern gegen 14.20 Uhr Zollkontrollen im internationalen Bahnverkehr durchgeführt. Dabei kontrollierten sie zwei gemeinsam reisende Frauen, die keine Reisedokumente vorlegen konnten. Die Überprüfung der Fingerabdrücke ergab, dass es sich um zwei Kroatinnen im Alter von 19 und 16 Jahren handelt. Bei der Älteren der beiden Frauen stellten die Grenzwächter im Schengener Informationssystem (SIS) fest, dass von den österreichischen Behörden nach ihr gefahndet wird. Diese verdächtigen die Frau, in Österreich einen Einbruchdiebstahl mit einer Deliktssumme von über 180’000 Euro begangen zu haben. Gegen die jüngere Frau besteht aufgrund eines ähnlichen Deliktes ein Einreiseverbot in die Schweiz. Bei der eingehenden Kontrolle konnten zusätzlich ein gefälschter Ausweis und 2000 Euro Bargeld sichergestellt werden.

Im Anschluss an die Kontrolle wurden die beiden Frauen der Kantonspolizei Zürich übergeben, welche die weiteren Ermittlungen führt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.