/// Rubrik: Sport

Halbfinal-Derby im Egelsee

Wasserball – Nach einer gut einmonatigen Pause darf der SC Kreuzlingen kommenden Freitag, 21.45 Uhr, den Nachbarn aus Schaffhausen zum Halbfinal der Swiss Trophy im eigenen Thermalbad Egelsee begrüssen. (Text: Matthias Frese)

(Bild: Gaccioli)

(Bild: Gaccioli)

In der Zwischenrunde der vergangenen Woche konnten sich die Zweitplatzierten der Gruppe A gegen Genève Natation knapp mit 14:11 durchsetzen. Nun muss der SC Schaffhausen in der nächsten Runde gegen die Mannschaft von Coach Redder antreten, die bisher eine gute Leistung darbot.

Kreuzlingen mit besserer Bilanz
Vier Matches haben die Kreuzlinger bisher in dieser Saison absolviert. Neben einem Kantersieg im Achtelfinal des Schweizer Pokals gehören dazu die drei deutlichen Siege der Qualifikationsrunde der Swiss Trophy. Die Munotstädter weisen hingegen eine gemischte Bilanz auf. Zwei Siege, davon einer hauchdünn, und eine furchtbare Niederlage gegen Lugano NPS stehen auf ihrem Konto der Vorrunde. Die Zwischenrunde gegen Genève endete ebenso erst im letzten Viertel glücklich. Offensichtlich haben die Schaffhauser ihr Optimum noch nicht gefunden.

Vorsicht ist geboten
Indessen hat Trainer Redder bereits bewiesen, dass sein junges Team in Topform ist und auch ohne Schlüsselfiguren Siege einfahren kann. Das Ziel haben sich die Thurgauer mit dem Erreichen des Finals gesetzt, wobei man in der Partie vom Freitag durchaus die Favoritenrolle einnimmt. Trotzdem muss man den Konkurrenten ernst nehmen, denn in der vergangenen NLA-Saison konnten die Schaffhauser den SCK nicht nur einmal in Verlegenheit bringen. Eine Lehre aus diesen Begegnungen sollten die Spieler gezogen haben, damit gleiche Fehler nicht aufs Neue geschehen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.