/// Rubrik: Vereine

Besuch vom Samichlaus

Kreuzlingen – Die vielen Kinderaugen, und auch diejenigen der Erwachsenen, strahlen wieder, wenn in Kreuzlingen am 4. Dezember der Bischof mit seinen Samichläusen und Schmutzlis als weihnachtliche Vorboten in der Stadt Kreuzlingen Einzug halten werden. Bis zum 1. Dezember kann man sich noch für einen Hausbesuch vom Chlaus anmelden!

Chlaus09993Zuerst hören die Kinder das Bimmeln, gefolgt von schweren Stiefelschritten und sobald der Samichlaus in der Stube erscheint, verstummen auch die frechsten Goofen. Denn in seinem goldenen Buch hat er die Guten wie auch die Schlechten Taten eines jeden verzeichnet. Nach einem Chlaus Vers werden zuerst die Leviten gelesen, bevor dann die Chlaussäckli gefüllt mit Nüssen, Mandarinen und Schokolade verteilt werden. Für das spezielle Vorweihnachtserlebnis für die gesamte Familie kann man sich noch bis zum 1. Dezember bei den Kreuzlinger Einschreibestellen Hörcenter Neuroth, Coiifeur Liotta, Hundesalon Esprit, Bäckerei Bürgin oder der Blumenecke zur Post anmelden. Die Hausbesuche finden am Samstag, 3. Dezember in Kreuzlingen-Ost, am Sonntag, 4. Dezember, im Kreuzinger Zentrum und am Montag, 5. Dezember in Kreuzlingen West statt. Ermatingen und Umgebung erhält am Dienstag, 6. Dezember Besuch vom Chlaus.

Der offizielle «Samichlaus-Einzug» am «Chlaus-Sonntag» vom 4. Dezember beginnt dann um 16 Uhr beim Löwenkreisel und führt durch die Löwen- und Sonnenstrasse zum Ochsenplatz. Von da zieht der ganze Tross über den Boulevard zum Stadthaus. Der Bischof führt den Einzug an, gefolgt von vierzig Samichläusen mit ihren Schmutzlis und Eseln. Die Kreuzlinger Pfadis ziehen in ihren Leiterwagen die gefüllten Säcke für die nachfolgenden Familienbesuche mit. Fleissig verteilen die Samichläuse während ihres Marsches durch die Stadt Lebkuchen, Äpfel, Nüsse, Mandarinen und Süssigkeiten aus ihren Säcken an die Zuschauer am Strassenrand.     www.chlaus.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.