/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Neues Logo, neuer Präsident

Kreuzlingen – Der Ruderclub Kreuzlingen feiert erfolgreichste Saison der Clubgeschichte mit gelungenem Präsidiumswechsel und neuem Logo.

Der scheidende und der neue Präsident: (v.l.) Ruedi Bätscher und Markus Meile. (Bild: zvg)

Der scheidende und der neue Präsident: (v.l.) Ruedi Bätscher und Markus Meile. (Bild: zvg)

Die diesjährige Herbstversammlung des Ruderclubs Kreuzlingen war geprägt von echten Meilensteinen der Vereinsgeschichte und wurde mit einem feinen Apéro bei angeregten Gespräch gemütlich gestartet.  Die Regattasaison 2016 war die erfolgreichste Saison seit Bestehen. Mit zwei Weltcupmedaillen, einem vierten Rang bei der Europameisterschaft, Schweizer Meister Titel und einem olympischen Diplom sorgte Vorzeigesportler Nico Stahlberg für die Highlights im Elitesport. Diese wurden von Joel Horni und Emanuel Hoppenstedt mit dem 4. Rang bei den Schweizer Meisterschaften abgerundet. Mit Schweizermeisterschafts- Siegen im Masters Einer und Doppelvierer und einem Europameistertitel im Einer bot Paul Stahlberg bei den Masters 55-60 Jahre ebenfalls das Beste. Zum Ende der Saison waren die Juniorinnen und Junioren bei der internationalen Kurzstreckenregatta Bad Waldsee nochmals richtig erfolgreich und zeigten, dass der RCK Zukunft hat.

Im Jahresrückblick der verschiedenen Vereinsabteilungen wurden die vielen, wunderbaren Fahrten der Fitnesssportabteilung nochmals durchlebt und Lust auf die Saison 2017 gemacht. Quasi als Krönung einer erfolgreichen Saison darf der gelungene Präsidiumswechsel von Ruedi Bätscher zu Markus Meile gesehen werden. Ruedi Bätscher leitete die Geschicke des Ruderclubs acht Jahre überaus erfolgreich, was sich unter anderem an dem wunderbaren Um- und Neubau der Vereinsräume erkennen und erleben lässt. Mit Markus Meile kommt ein neuer Schlagmann an die Spitze des Ruderclubs, der sich in den letzten Jahren vom Virus Rudern und Ruderclub Kreuzlingen anstecken liess. Seine Begeisterung als wichtigste Grundlage für den Erfolg hinterlässt in verschiedenen Projekten, im neuen Club Logo und in den Trainings bereits Spuren.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.