/// Rubrik: Artikel | Stadtleben | Topaktuell

«Wetten, dass …» am Stärnäzauber

Kreuzlingen – Das OK des Stärnäzauber hat mit den Stadtpolitikern eine Wette abgeschlossen. Es geht um das Betreiben einer Bar – zu ungewöhnlichen Konditionen.

stadtrat-sternenzauber

Annahme der Wette durch die Stadtpolitiker. (Bild: zvg)

Vom 9. bis 11. Dezember 2016 findet auf dem Kreuzlinger Boulevard wiederum der Chrüzlinger Stärnäzauber statt. Das Stärnäzauber-OK schliesst mit den Kreuzlinger Stadtpolitikern die Wette ab, dass sie am Chrüzlinger Stärnäzauber 2016 nicht gewinnbringend eine Bar betreiben können!  Das Organisationskomitee des Chrüzlinger Stärnäzaubers will es wissen!  Als weitere Attraktion am diesjährigen Weihnachtsmarkt fordert das OK-Team die Kreuzlinger Stadtpolitiker heraus. Das OK ist die Wette eingegangen, dass es dem Stadt- und Gemeinderat nicht gelingen wird, während der drei Markttage eine Bar gewinnbringend betreiben zu können. Die Bar wird durch die Organisatoren des Chrüzlinger Stärnäzauber kostenlos zur Verfügung gestellt.
Den Barbetrieb werden Stadt- und Gemeinderat organisieren. Ein allfälliger Gewinn soll einem lokalen Jugendsportverein zu Gute kommen. Diese Herausforderung haben Vertreter des Stadt- und Gemeinderates gerne mit einem symbolischen Handschlag angenommen. Noch offen ist, was der Verlierer der Wette leisten muss.

Rekordversuch
Am diesjährigen Chrüzlinger Stärnäzauber soll auf dem Boulevard der meistgeschmückte Christbaum stehen. Hier ist das OK auf das Mitwirken aller angewiesen. Die Besucher sind aufgefordert, überzähligen Weihnachtsschmuck mitzubringen, damit der Rekord gelingen wird! Am Ende des Weihnachtsmarktes wird der Christbaumschmuck nicht mehr zurückgegeben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.